Kinderwunschtee? Klapperstorchtee!

Der Klapperstorchtee ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Kinderwunschtee - er gilt als Geheimtipp für Paare, die Kinder haben möchten. Nicht nur Frauen sind dabei gefragt, es gibt nämlich eine spezielle Mischung Fruchtbarkeitstee für den Mann.

Im nachfolgenden Erfahrungsbericht kläre ich sowohl über den Klapperstorchtee für die Frau als auch für den Mann auf. Lesen lohnt sich, denn zum Ende des Artikels hin werde ich noch einige wichtige Hinweise über Fruchtbarkeit liefern, die über Teetrinken hinausgehen.

Bevor ich anfange, möchte ich die Antwort auf die Frage vorwegnehmen, wo man den Kinderwunschtee kaufen kann - ich habe die beiden Sorten von Babyzauber Klapperstorchtee bei Amazon bestellt.


Was ist der Klapperstorchtee?


Klapperstorchtee
BabyZauber Klapperstorchtee

Es gibt viele Begriffe, die alle dasselbe meinen: Fruchtbarkeitstee oder Schwangerschaftstee nennen ihn einige, Klapperstorchtee oder Kinderwunschtee andere. Gemeint ist ein Tee, der speziell mit der Maßgabe zubereitet wird, einen Kinderwunsch zu erfüllen, also zu einer Schwangerschaft beizutragen.

Die im Tee enthaltenen Zutaten sollen auf verschiedene Weise dazu beitragen, dass die Fruchtbarkeit erhöht wird oder zumindest einige wichtige Rahmenbedingungen erfüllt werden, die eine Empfängnis wahrscheinlicher machen.

Dabei werden meistens Kräuter verwendet, denen eine Wirkung in Bezug auf Zyklusregulation, Menstruationsbeschwerden und ähnliche Schwerpunkte nachgesagt wird. Der Fokus erweitert sich aber noch, und das wird ganz speziell beim Klapperstorchtee für Männer erkennbar: Hier werden bewusst Inhaltsstoffe ausgewählt, die wach machen, die Potenz und Durchblutung erhöhen und den Kreislauf anregen sollen. Es handelt sich beim Kinderwunschtee also nicht um ein Mittel, was einfach nur eine Spermie und eine Eizelle zusammenführen soll, sondern auch der Weg dorthin - um es mit einem Augenzwinkern zu sagen - soll vorbereitet werden.

Wie auch bei anderen pflanzlichen Wirkstoffen, egal ob bei Kräutern, Vitaminen und Mineralien, ist die Wirkung nicht nur auf Fruchtbarkeit allein beschränkt. Viele der Zutaten sind nicht nur in Bezug auf Fortpflanzung gesund, meistens sind die gleichen Zutaten auch für andere Zwecke bekannt, also zum Beispiel für Herzgesundheit, Entspannung oder gesunde Haut. Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass eine positive Wirkung für die Fruchtbarkeit durchaus vorhanden sein kann, auch wenn einige der Kräuter im Tee vor allem für andere Gesundheitsaspekte berühmt sind.


Zutaten und Inhaltsstoffe



Die Frage, ob man mit Tee schwanger werden kann, hängt natürlich ganz klar von den Zutaten im Schwangerschaftstee ab. Ich habe mir die Zutatenliste des Babyzauber-Klapperstorchtee für die Frau genauer angesehen. Folgende Inhaltsstoffe werden dort aufgelistet:


  • Frauenmantelkraut: Vor allem in der Kräuterheilkunde bekannt und geschätzt, wird dort bei Menstruationsbeschwerden und zur Schwangerschaftsvorbereitung eingesetzt. Es gibt sogar den Frauenmanteltee als eigene Teesorte.
  • Rosmarinblätter: Diese Blätter zeigen ihre Wirkung auf unterschiedliche Weisen, aus Sicht einer Schwangerschaft ist die Bedeutung für Kreislaufsteigerung und Durchblutungsförderung sicherlich am interessantesten.
  • Schafgarbenkraut: Hauptsächlich eine entkrampfende und entzündungshemmende Zutat, wirkt antibakteriell und wird sowohl bei Menstruationsbeschwerden und in den Wechseljahren eingesetzt.
  • Zitronengras: Reguliert und fördert den Menstruationsfluss, stabilisiert dadurch insbesondere einen möglicherweise unregelmäßigen Zyklus.
  • Himbeerblätter: Fördern die Durchblutung und lockern die Gebärmutter- und Beckenmuskulatur.
  • Zitronenverbenenblätter: Beliebt bei manchen Frauen auch während der Schwangerschaft, da sie Morgenübelkeit bekämpfen sollen, beinhalten aber auch ansonsten wertvolle ätherische Öle.
  • Basilikum: Wirkt menstruationsfördernd und antibakteriell, neben der allgemeinen Wirkung als gesundes Kraut.


Neben den Zutaten für den Babyzaubertee für Frauen habe ich mir auch den Klapperstorchtee für den Mann angeschaut. Hier werden komplett andere Inhaltsstoffe eingesetzt, die speziell auf die Bedürfnisse der Männer abgestimmt sein sollen. Sehen wir sie uns an:


  • Grüner Tee: Ein Allrounder der Teesorten. Hat viele positive Effekte, unter anderem die Stärkung des Immunsystems und der Durchblutung. Hilft dem Mann, aktiv zu sein, ist außerdem koffeinhaltig und sorgt damit für Energie und Ausdauer, was beim Liebesakt sicher nicht schlecht ist.
  • Sencha: Eine spezielle Sorte von Grüntee. Enthält neben der aktivierenden Wirkung von Grüntee auch beruhigende Wirkstoffe, die ein Herzrasen wegen Koffein verhindern sollen. Rundherum wertvoll für die Gesundheit.
  • Zitronenverbenenblätter: Eine gemeinsame Zutat mit dem Tee für Frauen. Aufgrund der ätherischen Öle auch für Männer gesund.
  • Haferkraut: Vitalstoffreiche Zutat, stärkt besonders das Herz-Kreislauf-System.
  • Gingkoblätter: Diese Blätter sind zwar eher als Mittel gegen Demenz und Gedächtnisstörungen bekannt. Die Absicht hier ist aber nicht, dass der Mann seine Liebhaberin nicht vergisst, denn Gingkoblätter sollen außerdem eine potenzsteigernde Wirkung haben.
  • Guaranasamen: Guarana ist ein beliebtes Stimulanzmittel der Natur, es steigert die Herzfrequenz, fördert die Durchblutung und eignet sich als natürliches Potenzmittel besser als eine Pille.
  • Ingwerwurzel: Sehr beliebtes Allzweckmittel. Wer Ingwer als Küchenzutat kennt, weiß Bescheid: Wirkt antibakteriell und belebend.
  • Gojibeere: Ein bekanntes Superfood und eine Allzweckwaffe für die Gesundheit: Unter anderem für Potenzsteigerund und Stimmungsaufhellung bekannt.
  • Pfeffer: Hat eine aphrodisierende Wirkung, macht munter und lebendig.
  • Kardamom: In der ayurvedischen Apotheke sehr geschätzt. Besitzt eine vielfältige Wirkung in unterschiedlichsten Bereichen, darunter auch eine Anregung des Kreislaufs.


Bewertung der Inhaltsstoffe



Wie wir gesehen haben, haben der Klapperstorchtee für den Mann und für die Frau sehr unterschiedliche Zutaten. Das ist zunächst sehr positiv zu bewerten. Bei den meisten Lebensmitteln ist es so, dass für Männer und Frauen dieselben Regeln gelten, das ist aber beim Kinderwunsch anders. In diesem Punkt sind die Geschlechter sehr unterschiedlich. Für beide ist Durchblutung ein wichtiger Faktor, weil gerade dadurch die wichtigen Körperpartien in Gang kommen, bei der Frau muss aber der Eisprung und die Menstruation im Vordergrund stehen, während beim Mann vor allem das Sicherstellen der Potenz wichtig ist.

Als mögliche Kritik kann man insbesondere beim Kinderwunschtee für Frauen anmerken, dass die Wirkung nicht zwangsläufig schulmedizinisch belegt sein muss. Vieles von dem, was ich gelesen habe, ist althergebrachtes Wissen aus dem Mittelalter, was aber nicht negativ sein muss, denn auch damals schon müssen diese Hausmittel ja einen gewissen Erfolg mit sich gebracht haben, bevor es die moderne Medizin gab. Um aber sicher zu stellen, dass es mit der Schwangerschaft klappt, werde ich hierzu später noch einige Gedankengänge mit auf den Weg geben.

Insgesamt lässt sich sagen, dass man Tee, um schwanger zu werden, durchaus ausprobieren kann. Die Zutaten sind alle natürlich und werden sicher nicht schaden.

Was mögliche Nebenwirkungen angeht, ist mir beim Recherchieren in erster Linie aufgefallen, dass natürlich bei allen Zutaten immer die Dosis zu berücksichtigen ist. Das gilt aber erstens hauptsächlich für die Kräuter in Reinform, zweitens sind manche der Nebenwirkungen - allen voran vorzeitige Wehen - bereits auf die Schwangerschaftsphase bezogen. Ich würde empfehlen, den Fruchtbarkeitstee nicht als Schwangerschaftstee misszuverstehen. Man kann zwar auch während einer erfolgreich verlaufenden Schwangerschaft diesen Tee trinken, der Zweck, schwanger zu werden, ist dann aber schon erfüllt und man sollte nur gelegentlich auf diese Teesorte zurückgreifen. Der Grund dafür ist, dass dieselbe Wirkung, die den Menstruationsfluss fördert, bei übermäßigem Teetrinken dann auch wieder zu Wehen führen können, denn letztendlich werden die Vorgänge in der Gebärmutter angetrieben und beschleunigt.

Sollte es Bedenken zum Teekonsum ab dem Zeitpunkt der Empfängnis geben, ist ärztlicher Rat auf jeden Fall wichtig.

In gewisser Weise handelt es sich beim Klapperstorchtee für die Frau um einen Eisprungtee, die Schwangerschaft selbst ist nicht Ziel der Teesorte, nur der Weg dorthin ist entscheidend.


Anwendung des Tees



Die Dosierung und Verwendung des Tees läuft nach den selben Regeln ab wie bei normalem Tee. Im Zweifelsfall kann man sich auf die Angaben der Verpackung verlassen. Ich habe Nebenwirkungen schon angedeutet, und diese hängen eben stark von der Dosierung ab. Ich habe es selbst nicht erlebt, aber beispielsweise kann ich mir beim Klapperstorchtee für den Mann gut vorstellen, dass übermäßiger Konsum zu Kopfschmerzen oder Stress führen kann, denn grüner Tee hat mitunter vergleichbare Mengen Koffein wie Kaffee, also trinkt man besser nur so viel, wie man bei normalem Tee auch vertragen würde.

Wichtiger als eine hohe Dosis ist sicherlich eine stetige Anwendung über längere Zeit, denn genau wie das Schwangerwerden selbst geht es oft um mehr als nur darum, es einmal richtig heftig zu versuchen, sondern da ist Durchhaltevermögen gefragt.


Die Fruchtbarkeit steigern - nicht nur mit Tee



Zum Abschluss noch einige weitere Gedanken, die ich bei allen Paaren mit Kinderwunsch für besonders wertvoll halte. Die Frage, ob man mit Tee die Fruchtbarkeit steigern kann, oder ob man mit Tee schwanger werden kann (nicht im wortwörtlichsten Sinne), ist natürlich interessant. Es ist klar, dass Heilmittel, die schon seit Jahrhunderten bekannt sind, einen gewissen Erfolg versprechen und Menschen seit vielen Generationen positive Erfahrungen mit diesen natürlichen Fruchtbarkeitsmitteln machen.

Es gibt aber Aspekte, die meiner Meinung nach (und meiner Erfahrung mit Ernährung nach) bei diesen beiden Teesorten ziemlich im Hintergrund geblieben sind. Obwohl es absolut in Ordnung ist, den Kinderwunschtee als Unterstützung heranzuziehen, gibt es noch einen möglicherweise viel größeren Hebel, der beim Kinderwunsch wichtig ist, und das ist die Versorgung mit Vitalstoffen.

Um das zu verdeutlichen, möchte ich an dieser Stelle auf zwei Artikel von Dr. Strunz verweisen. Ich kenne Dr. Strunz in erster Linie als Abnehmarzt, aber viele seiner Erkenntnisse sind ganzheitlich, weil eben immer die gesamte Gesundheit des Menschen betroffen ist, egal worum es geht.

Die beiden Artikel, auf die ich verweisen möchte, sind:




Beide haben zum Inhalt, dass Vitalstoffe wie Selen oder Zink absolut dringend notwendig sind, um eine Schwangerschaft überhaupt möglich zu machen. In einem Beispiel nennt er einen Mann, der von 3 Millionen Spermien pro Milliliter auf 1 Milliarde Spermien springt - eine massive Steigerung um mehrere zehntausend Prozent. Wenn entweder bei Männern oder bei Frauen ein Mangel an wichtigen Stoffen besteht, nützt ein Klapperstorchtee wenig, weil die Grundlagen fehlen. Es ist eben schon wichtig, dass genügend Spermien und eine gesunde Eizelle vorhanden sind, damit es mit dem Kinderwunsch klappt.

Zusätzlich zu beachten ist, dass nur relativ wenige Ärzte bei diesem Thema so tief in die Materie gehen. Die meisten Ärzte gehen davon aus, dass im deutschsprachigen Raum niemand an einem Mangel leidet, und der gedankliche Sprung von Unfruchtbarkeit zu Zinkmangel wird oft nicht vollzogen. Eine Überlegung ist so etwas allerdings schon wert, vor allem, wenn man "schon alles versucht" hat. Dr. Strunz berichtet immer wieder von guten Erfahrungen mit den Paaren, die verzweifelt Kinder haben wollten und zu ihm gegangen sind.

Ich wünsche allen Paaren, die sich nach reiflicher Überlegung entschieden haben, Kinder zu bekommen, viel Erfolg und hoffe, dass der Kinderwunsch in Erfüllung geht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweise zu den Kommentaren:

-bitte nur konstruktive und nicht zynische, böswillige oder ähnliche Kommentare. Ich bin auch nur ein Mensch.
-auch gut gemeinte Kommentare werden eventuell nicht veröffentlicht, wenn eine kommerzielle Absicht erkannt wird (Backlinks, gepostete Adressen).
-die Freischaltung kann eine Weile dauern.

Plugin für ähnliche Posts bei WordPress, Blogger...