4 Heißhungerstopper Für Notfälle

Heißhungerattacken sind schlimm, denn nicht nur gehen sie mit einem Kontrollverlust einher, sondern sorgen oft Stunden später noch für Probleme, wenn der Blutzuckerspiegel nach einem schnellen Snack wieder in den Keller sackt. Um Heißhunger aufhalten zu können, sollte man also dafür sorgen, dass dieser nicht zurückkommt!

Hier sind 4 Heißhungerstopper für Situationen, wenn man schnell handeln muss

Heißhungerstopper #1 - Flavdrops

Heißhungerstopper
Ein echter Heißhungerkiller

Es gibt kalorienfreie Süßungströpfen, mit denen man sogar langweiligen Magerquark oder geschmacksneutralen Joghurt blitzschnell in fruchtige oder schokoladig schmeckende Delikatessen verwandeln kann.

Sie heißen Flavdrops.

Diese Tropfen kann man in verschiedenen Mahlzeiten unterbringen, am effektivsten sind sie aus meiner Sicht aber in Milchprodukten, weil sie sich hier schnell vermischen und man den Heißhunger so schnell stoppen kann. Wer zu Hause Quark oder Joghurt bereithält, vielleicht sogar mit echten Früchten, der kann durch die Flavdrops das entscheidende Maß an Süße hinzufügen, ohne tatsächlich Zucker zu benutzen, welcher ja als Heißhungerstopper nicht geeignet wäre.

Wer meinen ausführlichen Artikel über Flavdrops liest, erkennt schnell, weshalb es sich hierbei um eine gute Alternative gegenüber Snacks und Süßigkeiten handelt.

Nicht nur sind Flavdrops geeignet, um den Heißhunger durch süßen Geschmack kurzzeitig zu stillen. Wenn man tatsächlich Joghurt oder Magerquark dazu isst, hat man eine geeignete Mahlzeit zu sich genommen, damit der Körper für die nächsten Stunden über die Runden kommt.

Heißhungerstopper #2 - Cheestrings


Auch diese Leckerei habe ich schon auf meinem Blog vorgestellt. Der Grund, warum diese Käsestreifen sich als Heißhungerstopper eignen, ist übrigens ein komplett anderer als bei den Flavdrops.

Cheestrings sind hochgradig kalorienreich, weil sie aus Käse und damit aus Fett bestehen. Wer sich auskennt, weiß jedoch, dass Heißhunger oft auf Blutzuckerschwankungen basiert (daher heißt es auch "Heißhunger auf Süßes") und dass dieser Teufelskreis nur durchbrochen werden kann, wenn man nicht ständig einfache Kohlenhydrate nachfüttert.

Cheestrings operieren da auf anderer Ebene. Fett macht satt und hält auch satt. Außerdem stillen die Käse-Sticks den Heißhunger, weil sie Salz liefern, was ebenfalls ein häufiges Bedürfnis bei Heißhungerattacken ist. Zusätzlich ist durch das Fett reichlich Energie vorhanden, die der Körper nutzen kann, und weil im Käse keine unnötigen Mengen an Kohlenhydraten enthalten sind, werden weitere Heißhungerattacken hiernach ausbleiben!

Heißhungerstopper #3 - Erythrit und Xylit


Manchmal ist es ja so, dass der Heißhunger nicht auf einer Notsituation basiert, sondern man einfach den dringenden Wunsch hat, etwas Süßes nach einer deftigen Mahlzeit im Mund zu haben.

Da Schokolade nach dem Essen schnell auf die Hüften schlagen kann, gibt es hier einen echten Heißhungerkiller als Alternative. Sowohl das kalorienfreie Erythrit als das sehr kalorienarme Xylit sind Alternativen zu normalem Haushaltszucker. Sie können vom Körper nicht wie normaler Zucker verstoffwechselt werden und schlagen sich viel geringfügiger auf den Blutzuckerspiegel aus.

Manchmal nehme ich mir einen Teelöffel davon direkt nach der Mahlzeit in den Mund. Man braucht übrigens keine Sorgen wegen der Zahngesundheit haben, wie ich in meinen Artikeln über die beiden Zuckerersatzstoffe geschildert habe.

Obwohl Xylit und Erythrit hauptsächlich Zutaten und nicht so sehr Lebensmittel für den Einzelverbrauch sind, können sie das Gefühl, eine Heißhungerattacke zu haben, schon ganz gut ausbremsen.

Heißhungerstopper #4 - Kaugummi oder Mundwasser


Heißhunger ist nicht Hunger, und das aus gutem Grund. Oft verbirgt sich eher eine Lust als eine Notwendigkeit dahinter, vor allem wenn man eigentlich gut ernährt ist und nicht gerade vor einigen Stunden eine Zuckerbombe gegessen hat.

Wenn der Heißhunger lediglich darauf basiert, dass man Lust auf etwas Süßes hat, aber ansonsten keine Entzugserscheinungen wie zittrige Hände aufweist oder einem schwarz vor Augen wird, kann man den Heißhunger einfach stoppen, indem man das Empfinden für Süße im Mundraum für einige Zeit neutralisiert.

Kaugummi oder Zahnpflege mit Zahnpasta oder Mundwasser sorgen dafür, dass das Geschmacksempfinden auf der Zunge insoweit verändert wird, dass man keine Lust mehr auf Essen hat. Dieser Effekt hält längere Zeit an und ist sinnvoll, wenn man von vornherein weiß, dass man eigentlich keinen Bedarf für ungesunde Lebensmittel hat, weil man zum Beispiel gerade gesund und ausreichend gegessen hat.


Fazit



Mit einem Heißhungerverhinderer wie den oben genannten kann man ziemlich schnell reagieren, egal ob der Heißhunger seine Berechtigung hat oder nur aus Lust und Laune entsteht.

Wer häufige Probleme hat, weil er zum Beispiel beim Nachhausekommen alles in sich hineinstopft, was er sieht, der sollte sich einmal sehr ausführlich mit dem Thema Low Carb auseinandersetzen. Denn das ist nicht nur zum Abnehmen hilfreich, sondern befähigt uns dazu, ohne das ständige Auf und Ab des Blutzuckerspiegels zu leben. Zu diesem Thema habe ich schon einige Artikel geschrieben, die ich hier wärmstens empfehle, zum Beispiel die Anleitung zur Low-Carb-Diät sowie Hinweise zu den Blutzuckerschwankungen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweise zu den Kommentaren:

-bitte nur konstruktive und nicht zynische, böswillige oder ähnliche Kommentare. Ich bin auch nur ein Mensch.
-auch gut gemeinte Kommentare werden eventuell nicht veröffentlicht, wenn eine kommerzielle Absicht erkannt wird (Backlinks, gepostete Adressen).
-die Freischaltung kann eine Weile dauern.

Plugin für ähnliche Posts bei WordPress, Blogger...