Weihnachten Ist Abnehmpause!

Es ist wieder soweit. Das Jahr ging schnell vorbei und Weihnachten steht vor der Tür. Wie immer stellt sich natürlich die Frage: Was essen und wie kann man zu den Feiertagen mit drohendem Gewichtszuwachs umgehen?

Ich beantworte die Frage seit Jahren auf die gleiche Weise: Zu Weihnachten kann man das Abnehmen mal ruhen lassen.


Weihnachten ist die Abnehmpause


image courtesy of Heavypong / freedigitalphotos.net

Ich habe schon seit Dezember nicht mehr auf mein Gewicht geachtet. Spätestens ab dem 6. Dezember, dem Nikolaustag, bekommt man auf der Arbeit Nikoläuse geschenkt, generell wird zu diese Jahreszeit viel Schokolade verschenkt. Die Strategie, nur Schokolade zu essen, die man geschenkt bekommt, funktioniert dann oft nicht, also ist es besser, sich nicht unnötig zu stressen.

Da nach Weihnachten nicht mehr viele Tage bis Neujahr sind, ist eine Blitzdiät direkt nach den Weihnachtsfeiertagen auch nur für manche Leute sinnvoll. Oft hat man noch sehr viele Knabbereien übrig, die über die nächsten Tage gegessen werden müssen. Meine Devise ist deshalb: Alles muss bis Sylvester weg. Ab dem 01.01. des neuen Jahres kann man dann die Neujahrsvorsätze in Angriff nehmen.

Und in der Tat ist der 1. Januar sowieso der beste Start zum Abnehmen mit einer Neujahrsdiät.

Denn oft fällt es leichter, einen klaren Cut zu haben und neu durchzustarten. Neuer als Neujahr geht da nicht, das ist sogar noch besser als nur an einem beliebigen Monatsersten mit dem Abnehmen zu beginnen.

Was ebenfalls positiv ist: Abnehmen kann man gerade nach Weihnachten und Sylvester gut, denn der Unterschied zwischen dem übersättigten Zustand nach der Weihnachtsgans und dem abgeschlankten Zustand, den man beispielsweise einige Wochen später, nach der ersten vollen Januarwoche, haben kann, ist enorm.

Es ist relativ einfach, in die Neujahrsdiät zu kommen: Kohlenhydrate weg, maximal 3 Mahlzeiten am Tag, keine Süßstoffe oder ähnliches, dafür viel reines Trinkwasser. Die Macht der Gewohnheit gibt irgendwann sogar Rückenwind, wenn die Sucht-Symptome (Zuckersucht, Süßstoff-Abhängigkeit etc.) weggegangen sind.

Frohes Fest und guten Rutsch!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweise zu den Kommentaren:

-bitte nur konstruktive und nicht zynische, böswillige oder ähnliche Kommentare. Ich bin auch nur ein Mensch.
-auch gut gemeinte Kommentare werden eventuell nicht veröffentlicht, wenn eine kommerzielle Absicht erkannt wird (Backlinks, gepostete Adressen).
-die Freischaltung kann eine Weile dauern.

Plugin für ähnliche Posts bei WordPress, Blogger...