Mein Abnehmplan Für Schnelle Ergebnisse

Viele meiner Leser haben sich schon seit längerer Zeit konkrete Abnehmpläne mit Mahlzeiten, Uhrzeiten und so weiter gewünscht. Ich komme dem nun nach. In diesem Abnehmplan gibt es aber keine Gerichte, Rezepte oder Ähnliches. Der Plan besteht aus relativ einfachen Zubereitungen, man muss bei den einzelnen Mahlzeiten jeweils kaum 5 Minuten in der Küche verbringen. Neulich ist mir bei einer Tagung meines Arbeitgebers sogar aufgefallen, dass ich dort wohl zum ersten Mal in dieser Woche mit Besteck gegessen habe. In diesem Sinne ist der heutige Abnehmplan sehr auf Leute ausgerichtet, die schnell und effektiv abnehmen wollen, aber keine Lust auf große Zubereitungen haben.

Eine Mahlzeit, nämlich der Sattmacher, kann mehrere Tage im Voraus für alle Mahlzeiten der Woche vorbereitet werden, indem man alle Zutaten auf drei Teller füllt. Diese drei Teller stehen bei mir schon seit einigen Tagen auf dem Tisch, so dass ich jederzeit loslegen kann.

Ich werde mich selbst an diesen Abnehmplan halten (beginnend ab morgen) und meine Ergebnisse dann am nächsten Wochenende berichten.


Der Abnehmplan


image courtesy of renjth krishnan / freedigitalphotos.net

Dieser Abnehmplan beruht auf ein paar relativ einfachen Grundsätzen:


  • Drei Mahlzeiten am Tag sind das Maximum
  • Eiweiß ist gut und wichtig
  • Die Verdauung muss respektiert und gefördert werden
  • Getrunken wird nur Wasser, und zwar großzügig
  • Heißhunger beruht oft auf Serotoninmangel, resultierend aus Tryptophanmangel

Der letzte Satz soll niemanden verunsichern. Das Thema ist durchaus interessant, wer aber kein Tryptophan in den Diätplan einbauen will, kann stattdessen einen Eiweißshake einsetzen.

In meinem Diätplan kommt auch Magnesium vor. Das ist deutlich einfacher zu besorgen, eine Alternative dazu kann aber auch ein zuckerfreier Kaugummi sein, denn auch der wirkt abführend, was bei der großen Menge an Eiweißpulver und Ballaststoffen während der Woche aus meiner Sicht durchaus sinnvoll ist.

So sieht mein Abnehmplan aus:


Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
1/2 TL Tryptophan Eiweißshake 1/2 TL Tryptophan Eiweißshake 1/2 TL Tryptophan 1/2 TL Tryptophan 1/2 TL Tryptophan
1 Schale Erdnüsse
1 Apfel
Sattmacher 1 Schale Erdnüsse
1 Ein Apfel
Sattmacher 1 Schale Erdnüsse
1 Apfel
Sattmacher 1 Schale Erdnüsse
1 Apfel
Eiweißshake Eiweißshake
Wasser mit Magnesium
Eiweißshake Eiweißshake
Wasser mit Magnesium
Eiweißshake Eiweißshake
Wasser mit Magnesium
Eiweißshake

Noch ein paar Worte zur genauen Erklärung:


  • Der Eiweißshake besteht aus 30 Gramm Pulver und 300 ml (oder mehr) Wasser
  • Ich nehme 3 Gramm Magnesium-Citrat in einem separaten Glas Wasser, das entspricht ca. 250 mg Magnesium-Einnahme
  • Bei den Erdnüssen handelt es sich um gesalzene Erdnüsse. Die Größe der Schale kann ich frei wählen, es sollte aber eher eine kleine Schale sein, und wenn sie leer ist, dann ist Schluss!
  • Ich benutze Tryptophanpulver, wie in meinem Artikel über Serotoninmangel beschrieben

Aktuell kämpfe ich am meisten mit der Psychologie des Abnehmens, das heißt, jeden Tag aufs Neue wünsche ich mir, ich könnte erst am Tag darauf mit dem Abnehmen anfangen und stattdessen "nur noch heute" irgendetwas leckeres essen. Der Plan soll mir dabei helfen, mich an Regeln festzuhalten. Es wirkt viel verbindlicher, wenn man einen Plan hat, der bereits vorgibt, wie viel und was man essen darf. Dadurch ist man seinen eigenen Emotionen nicht mehr so sehr ausgeliefert.

Ich bin gespannt auf die Ergebnisse und freue mich auf nächste Woche!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweise zu den Kommentaren:

-bitte nur konstruktive und nicht zynische, böswillige oder ähnliche Kommentare. Ich bin auch nur ein Mensch.
-auch gut gemeinte Kommentare werden eventuell nicht veröffentlicht, wenn eine kommerzielle Absicht erkannt wird (Backlinks, gepostete Adressen).
-die Freischaltung kann eine Weile dauern.

Plugin für ähnliche Posts bei WordPress, Blogger...