Gepuffter Käse? Cheese Pop!

Die Entdeckung der Woche aus meiner Sicht ist Cheesepop. Gefunden in einem Supermarkt bei mir in der Nähe. Es handelt sich um gepufften Käse. Gepuffter Käse - ich wusste bisher weder, dass es das gibt, noch, was das ist und wie man so etwas herstellt. Egal. Die Nährwerte und der Geschmack sprechen für sich!


Gepuffter Käse - Zwischen Popcorn, Würfelkäse und Croutons


Cheese Pop - Gepuffter Käse
Cheese Pop

Würfelkäse kennen wir alle. Ein netter Snack für zwischendurch, wenn man low carb oder sogar no carb unterwegs ist. Viel sättigendes Fett, keine Kohlenhydrate, gutes Eiweiß. Aber leider nicht knusprig.

Gepuffter Käse schafft den Spagat zwischen no carb und Knusprigkeit. "Der Käse wird geschnitten, getrocknet und frisch gepufft", sagt der Hersteller. Ich verstehe zwar immer noch nicht so genau, wie ich mir das vorstellen muss, denke aber an Popcorn, und so ähnlich schmeckt der gepuffte Käse auch.

Ebenfalls interessant: Cheesepop kann clever in der Küche eingesetzt werden. Mein erster Gedanke war, dass das meine neuen Croutons sein könnten, denn mein Caesar Salad kam bisher nur dürftig ohne Croutons oder mäßige Alternativen aus.

Logisch ist, dass gepuffter Käse natürlich nach Käse schmeckt. Geschmacklich ist es nicht so, als ob man auf Croutons beißen würde. Aber bei Croutons zählt für mich die Knusprigkeit, und die hat der Cheesepop.

Eine Packung kostet um die 1,99 Euro. Kann man mal machen. Für einen tollen Salat mit Croutons gönne ich mir den Spaß.

Da es diesen Käsesnack nicht in jedem Supermarkt gibt, lohnt es sich, vorher mal auf der Herstellerseite zu recherchieren, ob eine Supermarktkette zu Hause das Produkt anbietet. Ansonsten reicht der kurze Weg zu Amazon, um sich eine 7er-Packung direkt vom Hersteller zu besorgen.


Ich habe Cheese Pop / Cheesepop vollkommen zufällig gefunden. Wie das manchmal im Leben so ist, kommen einem geniale Alltagsideen oft dann, wenn man nicht aktiv danach sucht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweise zu den Kommentaren:

-bitte nur konstruktive und nicht zynische, böswillige oder ähnliche Kommentare. Ich bin auch nur ein Mensch.
-auch gut gemeinte Kommentare werden eventuell nicht veröffentlicht, wenn eine kommerzielle Absicht erkannt wird (Backlinks, gepostete Adressen).
-die Freischaltung kann eine Weile dauern.

Plugin für ähnliche Posts bei WordPress, Blogger...