Fasten Zum Abnehmen: Pro & Contra

Eine oder mehrere Mahlzeiten auszulassen und so über mehrere Stunden hinweg zu fasten, ist eine Möglichkeit, abzunehmen. Nicht nur werden dadurch Kalorien gespart. Während längerer Pausen zwischen den Mahlzeiten gibt es keine den Fettabbau blockierenden Signale im Körper.

Andererseits berichten viele darüber, dass Abnehmfasten am Ende des Tages zu einer höheren Kalorienzufuhr führt, nämlich dann, wenn der (Heiß-)Hunger wieder die Oberhand gewinnt. Also: Was ist besser? Fasten oder sehr regelmäßig essen?


Pro und Contra beim Abnehmfasten


Abnehmfasten
image courtesy of stockimages / freedigitalphotos.net

Es gibt wie so oft kein richtig oder falsch. Ob Abnehmfasten das Richtige ist, hängt davon ab, wie man darauf reagiert. Einige der nachfolgend genannten Punkte können darüber Aufschluss geben.


Kalorienersparnis versus Fressorgien



Pro: Fasten (also weggelassene Mahlzeiten) bringen eine Kalorienersparnis ein, die beim Abnehmen hilfreich ist.
Contra: Zu starkes Fasten sorgt manchmal für starken Hunger und sogar Heißhunger und führt dadurch zu einer späteren unkontrollierten Nahrungsaufnahme, bei der die vermeintlich eingesparten Kalorien aufgenommen und die Kalorienbilanz unter Umständen sogar übertroffen wird.

Wie sieht die Lösung aus? Am einfachsten ist es, selbst auszuprobieren, wie man auf Fasten reagiert.
Ebenfalls zu beachten ist, dass es keine festen Regeln gibt. Intermittierendes Fasten ist eine Technik, bei der man unterschiedliche Pausen zwischen den Mahlzeiten einhält. Man kann eine Mahlzeit auslassen oder hinauszögern, aber auch mal einen ganzen Tag ohne Nahrung auskommen, was gerade dann relativ gut klappt, wenn man am Tag vorher sehr viel gegessen hat und der Magen sich deshalb etwas weniger beschwert.

Natürlich spielen auch die Essgewohnheiten eine Rolle. Eine zu starke Abhängigkeit von Kohlenhydraten zwingt einen geradezu dazu, regelmäßig zu essen, damit der Blutzuckerspiegel nicht ins Schwanken kommt. Low-Carb-Esser hingegen können längere zeitliche Phasen ohne Nahrungsaufnahme überstehen, doch auch hier drohen Gefahren, beispielsweise sinkt der Serotoninspiegel zum Nachmittag hin meist so stark, dass die Lust auf Süßes größer wird.


Langzeitige Fettverbrennung versus Muskelabbau


Pro: Die Fettverbrennung kann ununterbrochen laufen
Contra: Muskelabbau kann stattfinden

Einer der Vorteile beim Abnehmfasten ist, dass wirklich keine Störungssignale ins Spiel kommen, die der Fettverbrennung schaden könnten. Lange Phasen ohne Nahrungsaufnahme bedeuten auch lange Zeiträume, in denen im Verdauungssystem keine Botschaften ausgesendet werden, die dazu führen könnten, dass Nährstoffe in Fettzellen gespeichert werden.

Bei normaler Ernährung mit 5 Mahlzeiten am Tag kann dies jedoch oft passieren. Ständig kommen kleine Snacks oder kleinere Gerichte dazwischen, die aus einer Mischung aus Fett und Kohlenhydraten suggerieren, dass der Körper wieder Fettreserven aufbauen soll.

Der Nachteil beim Abnehmfasten kann hierbei aber auch sein, dass man zu lange Zeit ohne Eiweißquellen auskommt. Wenn die Eiweißzufuhr über längere Zeit gestoppt wird, kann dies dazu führen, dass sich der Körper Aminosäuren aus den Muskeln holen muss. Das ist beim Abnehmen deshalb so nachteilig, weil Muskeln die Verbrennungsöfen des Körpers sind.

Eine Zwischenlösung könnte sein, konzentriertes Eiweiß (zum Beispiel Eiweißpulver) einzunehmen. Hier ist der Anteil an Fetten und Kohlenhydraten vergleichsweise niedrig.


Bewusstes Abnehmen versus Qualen



Pro: Mehr "Gefühl" für das Abnehmen und schnellerer Erfolg
Contra: Hungergefühl und Selbstquälerei, wenn man es übertreibt.

Manche Menschen lassen sich zusätzlich dadurch motivieren, dass sie lange Zeit ohne Essen auskommen. Das bewusste Fasten lässt den Bauch spürbar und sichtbar flacher werden und die Erfolge werden noch schneller erkennbar als bei regelmäßigem Essen.

Zu langes und häufiges Fasten kann wiederum zu einer Quälerei werden. Der Magen möchte einfach gerne regelmäßig etwas zu tun haben. Deswegen ist bei den meisten Menschen nach drei Stunden schon Schluss und sie brauchen eine weitere Mahlzeit.

Mein Tipp: Ballaststoffe nutzen. Ich sage es immer wieder und tue das gerne. Ballaststoffe werden unterschätzt. Sie halten lange satt und können die Zeitspanne zur nächsten Mahlzeit zusätzlich strecken.


Fazit



Ob man mit Abnehmfasten weiterkommt, hängt davon ab, ob man überhaupt längere Zeit ohne Essen auskommt. Das ist bei Fans der Low-Carb-Diät wahrscheinlich eher der Fall als bei Low-Fat- oder Kalorienzähler-Anhängern. Der Grund ist, dass Low Carber kaum Blutzuckerschwankungen haben.

Die Rechnung mit dem Fasten geht nur dann auf, wenn die Nahrungsaufnahme am Abend immer noch so kontrolliert stattfindet, wie das gewünscht ist. Hier sollte man ehrlich mit sich selbst sein und einschätzen, wie sehr man Kontrolle über das Essen hat.

Zu heftiges Fasten, wie etwa bei der Nulldiät, sollte man aber vermeiden, denn Muskelaufbau lässt die Fettabbaurate immer weiter sinken. Selbst, wenn man durch Muskelabbau viel Gewicht verliert, kann dieser scheinbare Erfolg sehr trügerisch sein. Deshalb mein Tipp, immer eine Körperfettwaage zu benutzen und die Ergebnisse einmal wöchentlich aufzuschreiben.

1 Kommentar:

  1. Hi Michael!

    Ein wirklich guter Artikel, der die beiden Seiten des Fastens sehr verständlich erläutert. Bei dem Punkt, dass es jeder für sich selbst ausprobieren sollte, stimme ich dir zu 100% zu. Wie sagt man so schön: "Probieren geht über Studieren!"
    Allerdings bin ich der Meinung, dass niemand sich gerne quält, wenn man sein Ziel auch leichter erreichen kann. Trotzdem erzielt man sicherlich sehr gute und vor allem schnelle Erfolge mit dem Fasten.

    Dein Artikel war wirklich hilfreich und ich werde ihn auch meinen Newsletter-Abonnenten definitiv weiterempfehlen.

    Danke und alles gute,
    Aron :)

    AntwortenLöschen

Hinweise zu den Kommentaren:

-bitte nur konstruktive und nicht zynische, böswillige oder ähnliche Kommentare. Ich bin auch nur ein Mensch.
-auch gut gemeinte Kommentare werden eventuell nicht veröffentlicht, wenn eine kommerzielle Absicht erkannt wird (Backlinks, gepostete Adressen).
-die Freischaltung kann eine Weile dauern.

Plugin für ähnliche Posts bei WordPress, Blogger...