C.P. Sports Protein Im Test

Die Firma C.P. Sports aus Harsum in Niedersachsen stellt einige sehr exotische Sorten Eiweißpulver her, von denen ich mir zwei verschiedene gekauft habe, um sie zu testen.

Bei Eiweißpulvern ist es ja meistens so, dass man nach einer Weile schon relativ viele Shakes in den Geschmackssorten Schokolade, Erdbeere und Vanille probiert hat und endlich etwas Neues testen will. Bei den Pulvern von C.P. Sports Fitness hat man eine Auswahl an 12 Geschmacksrichtungen, so dass Abwechslung garantiert ist. Deshalb hier mein Erfahrungsbericht dazu.


C.P. Sports Fitness Protein im Test


CP Sports Protein
C.P. Sports Protein im Test

Ich habe mich für die Geschmacksrichtung Weiße Schokolade als erstes entschieden. Dann habe ich mich entschlossen, Zitrone-Joghurt ebenfalls zu bestellen. Diese Geschmacksrichtungen habe ich bisher noch bei keinem Hersteller von Eiweißpulver gefunden.

Aber auch andere Sorten von C.P. Sports Fitness könnten sicher interessant sein, zum Beispiel Blaubeere-Joghurt, Cookies & Cream oder Banane, jedoch habe ich diese Sorten bisher noch nicht gekauft. Mein Testbericht basiert allein auf den beiden erstgenannten Geschmacksrichtungen.

Betrachten wir nun die verschiedenen Kriterien dieser Pulver der Reihe nach, nämlich Nährwerte, Zutaten und natürlich Geschmack.


Nährwerte



Die im C.P. Sports Protein enthaltenen Nährstoffe sind insgesamt für Eiweißpulver relativ typisch, allerdings hat sich der Hersteller bei Kohlenhydraten etwas toleranter gegeben. Pro 100 Gramm Pulver haben wir es mit folgenden Nährwerten zu tun:

Inhalt pro 100g Weiße Schokolade Zitrone-Joghurt
Fett 4,7 4,7
Kohlenhydrate 12,0 12,0
-davon Zucker 3,1 3,1
Ballaststoffe 2,4 2,4
Eiweiß 75,0 75,0

Dass laut Nährwerttabelle die Kohlenhydrate etwas höher sind als bei anderen Pulvern, muss nicht unbedingt negativ zu sehen sein. Ein etwas höherer Anteil an Kohlenhydraten spricht dafür, dass das Pulver dadurch insgesamt etwas süßer und leckerer wird. Natürlich muss jeder selbst entscheiden, ob ihm der Geschmack oder die Effektivität beim Abnehmen wichtiger ist. Gleichzeitig müssen ein paar Gramm Kohlenhydrate keinen wahnsinnig großen Unterschied ausmachen, wenn die Diät ansonsten stimmt. Allerdings muss man dieses Eiweißpulver nicht zwingend lediglich zum Abnehmen einsetzen, auch zum Muskelaufbau ist es einsetzbar und vermutlich auch genau dafür gedacht.


Zutaten und Inhaltsstoffe



Das C.P. Sports Protein enthält die folgenden Zutaten und Inhaltsstoffe:
  • Molkeneiweißmischung (89% Molkenprotein-Konzentrat, 6% hydrolisierte Molkeneiweiß-Peptide, 5% Molkeneiweiß-Isolat)
  • Magermilchpulver
  • Pflanzliches Öl
  • Emulgator (Carboxymethyl-Cellulose, Soja-Lecithin)
  • Aroma
  • Salz
  • Süßungsmittel Sucralose
Diese Zusammensetzung ist ebenfalls relativ typisch für Eiweißpulver. Der Hersteller hat bewusst auf Aspartam verzichtet und dafür Sucralose als Süßungsmittel eingesetzt. Manche halten es für wichtig, dass ein Eiweißpulver aspartamfrei ist, manche halten Aspartam für unschädlich, jedenfalls ist es hier nicht enthalten.

Allergiker sollten beachten, dass Milch und Soja in jedem Fall enthalten sind, Ei und Nüsse können in Spuren ebenfalls vorhanden sein.


Geschmack und Konsistenz



Der Geschmack spielt bei jedem Eiweißpulver eine große Rolle. Hier kann das C.P. Sports Fitness Protein sehr gut punkten. Angefangen habe ich mit weißer Schokolade. Dieser Geschmack ist sehr fein, man möchte sagen "weiß", dabei sehr mild und cremig. In der Tat kann man das Aroma mit dem von weißer Schokolade vergleichen, nur dass der Shake selbst nicht ganz so fettig schmeckt, was logisch ist, denn jede Portion hat nur 1,5 Gramm Fett.

Zitrone-Joghurt schmeckt genau so, wie man denken würde: Wie ein Zitronenjoghurt. Der milchige Joghurt-Geschmack wird von einer feinen Zitrus-Note durchstochen und schmeckt dabei ebenfalls sehr lecker.

Für beide Geschmacksrichtungen gilt eines dabei jedoch besonders, mehr noch als bei anderen Eiweißpulvern: Eiweißshakes schmecken mit Milch deutlich besser als nur mit kaltem Wasser. Die Shakes von C.P. Sports Fitness haben eine Geschmacksnote, die sehr gut mit Milch in Einklang steht, und schmecken daher eigentlich nur mit Milch genau richtig. Man kann sie zwar auch ohne Milch lecker machen, allerdings scheint das Pulver doch eher für den Genuss konzipiert zu sein. Der etwas höhere Gehalt an Kohlenhydraten deutet ja bereits darauf hin.

Was die Konsistenz angeht: Beide Sorten schäumen beim Schütteln im Eiweißshaker sehr auf. An sich ist das kein Problem. Ich habe es so gehandhabt, dass ich noch ein paar Mal Wasser hinterher geschüttet habe, als ich getrunken habe.


Bewertung und Fazit



C.P. Sports Fitness liefert gutes Protein-Pulver. Abgesehen von den Aminosäuren, dem hochkonzentrierten Eiweiß pro 100 Gramm und den relativ typischen Inhaltsstoffen unterscheidet sich dieses Produkt in einigen Bereichen von der Konkurrenz. Der Fokus liegt etwas deutlicher auf dem Geschmack, dafür sind Kohlenhydrate leicht erhöht. Weil der volle Genuss vor allem in Kombination mit Milch erreicht wird, erhöht sich die Menge an Kohlenhydraten in der Regel.

Zum Abnehmen würde ich dieses Whey-Protein nach meinen Erfahrungen nicht unbedingt empfehlen. Man kann es zwar mit kaltem Wasser zubereiten, doch das wäre eigentlich angesichts des Geschmackserlebnisses eine kleine Schande. Eine Alternative beim Abnehmen wären zum Beispiel die Layenberger-Low-Carb-Shakes.

Für den Muskelaufbau eignet sich C.P. Sports Protein wesentlich besser. Die enthaltenen Kohlenhydrate sowohl aus Pulver als auch in der Milch lassen sich gut in ein Workout-Programm integrieren und werden dabei verbrannt. Besonders Feinschmecker, die gerne Muskeln aufbauen wollen, können hier zugreifen.

C.P. Sports Protein in 12 verschiedenen Geschmacksrichtungen kann man zum Beispiel bei Amazon kaufen:

1 Kommentar:

  1. Anstatt Eiweiß-Pulvern nehme ich persönlich lieber Creatinpulver. Schmecken zwar nicht so gut, aber die Resultate sind schneller und besser. Persönlich kann ich euch dieses hier empfehlen! Hab schon recht viel Masse damit aufgebaut.

    AntwortenLöschen

Hinweise zu den Kommentaren:

-bitte nur konstruktive und nicht zynische, böswillige oder ähnliche Kommentare. Ich bin auch nur ein Mensch.
-auch gut gemeinte Kommentare werden eventuell nicht veröffentlicht, wenn eine kommerzielle Absicht erkannt wird (Backlinks, gepostete Adressen).
-die Freischaltung kann eine Weile dauern.

Plugin für ähnliche Posts bei WordPress, Blogger...