Wann Low Carb Schädlich Fürs Gewicht Ist

Idealerweise funktioniert eine Low-Carb-Diät für Neueinsteiger so: Man steigt auf die Waage, merkt, dass man in den letzten Monaten viel zu viel zugenommen hat, beschließt, dass jetzt damit Schluss sein muss, sucht im Internet nach "Low Carb Diät" und landet auf meiner Seite mit der dazugehörigen Anleitung.

In der Tat gibt es viele solcher Menschen, und einige davon schreiben mir begeistert, dass ich ihnen helfen konnte. Der Grund, warum low carb bei diesen Menschen so gut klappt, hängt oft damit zusammen, dass die Grundvoraussetzungen stimmen. Denn in der Regel handelt es sich um Menschen, die monatelang oder jahrelang nicht nur über ihrem Kalorienbedarf gelebt haben, sondern fleißig Kohlenhydrate geschaufelt haben (Brot, Nudeln, Reis, Süßigkeiten).

Damit gehen einige Dinge einher, die beim Abnehmen hilfreich sein können. Die Schilddrüse ist voll funktionsfähig, denn Kohlenhydrate sind ein Stimulator für Schilddrüsenhormone. Auch die Muskelmasse ist solide vorhanden, denn Rumpf und Beine müssen das Übergewicht täglich tragen und bewegen.

Bei einigen Menschen funktioniert die Low-Carb-Diät aber gar nicht, im Gegenteil. Sie ist dann schädlich, ungesund, ungeeignet, sogar kontraproduktiv. Lange Zeit habe ich darüber gerätselt, warum dies so ist. Ich kann auch heute nicht jedem die definitive Antwort geben, da ich weder Arzt bin, noch die Blutwerte oder Lebensgewohnheiten aus der Ferne beurteilen kann. Aber zumindest will ich einige Einblicke geben, woran es liegen kann, wenn low carb nicht klappt.


Wann low carb unpassend ist


Low Carb schädlich
image courtesy of nenetus / freedigitalphotos.net

Es geht mir nicht darum, darüber zu reden, ob low carb schädlich für die Gesundheit ist. Aus meiner Sicht ist es das nicht. Denn eine kohlenhydratreduzierte Ernährung muss nicht zwangsläufig nur aus Speck und Sahne bestehen. Mir geht es darum, darüber zu reden, wann low carb schädlich für die Figur ist.

Ineffektiv und ungeeignet ist eine Low-Carb-Diät dann, wenn sie einen schlechten Zustand des Körpers weiter verschlechtert. Ich habe bereits die beiden Kernpunkte genannt, die aus meiner Sicht einen Löwenanteil des Problems darstellen: Muskeln und Schilddrüse.

Während Übergewichtige, die sich dem Thema ganz neu annähern, eine Art "Anfängerbonus" haben, nämlich in Bezug auf Diäten relativ unbelastet sind, gibt es Menschen, die schon extrem viel ausprobiert haben, ihren Körper auf die Probe gestellt haben, Grenzen überschritten haben und damit vorbelastet sind.

Hier einige Tendenzen, wann low carb unpassend und sinnlos sein könnte:


  • Man hat vorher schon sehr viele Diäten gemacht (darunter fällt alles, was auf Kalorienreduzierung abzielt, vor allem die Nulldiät)
  • Die Muskelmasse ist aufgrund falsch durchgeführter Lebensweise (zu wenig Eiweiß / Sport) stark gesunken (siehe: Idealer Muskelanteil)
  • Eine Schilddrüsenunterfunktion liegt vor / der Stoffwechsel arbeitet langsam
  • Ein Vitalstoffmangel liegt vor, so dass Körperprozesse wie Fettverbrennung nur stockend vorankommen


Es ist nicht zwingend so, dass einer der hier aufgeführten Punkte sofort zum Ausschluss führt, so dass man eine Low-Carb-Diät gleich aufgeben müsste. Bei manchen Menschen ist der Muskelanteil eben im unteren Bereich, andere haben schon viel ausprobiert, bevor sie die Low-Carb-Diät entdecken. Alles erst einmal kein Problem. Aber wenn es mit dem Abnehmen nicht klappt, dann könnte hier ein Grund zu suchen sein. Es sei außerdem angemerkt, dass eine Schilddrüsenunterfunktion und ein Muskelmangel durch eine Diät noch verstärkt werden können.

Die nächste Frage ist dann natürlich, was man tun kann. Erstens natürlich, um herauszufinden, ob man von diesen Problemen betroffen ist, und zweitens, wie man verhindern kann, dass die Diät schädlich für das Gewicht ist.


Ist die Low-Carb-Diät nicht sinnvoll? Der Test!



Bevor man Mutmaßungen anstellt, ob low carb für einen eher geeignet oder ungeeignet ist, kann man dies relativ einfach feststellen. Man benötigt lediglich eine Woche Durchhaltevermögen. Der Vorteil dabei ist, dass man sich wirklich erst einmal auf diese 7 Tage konzentrieren kann und sich selbst sogar damit trösten kann, dass man danach wieder essen kann, was man will - wenn man möchte.

Jedoch ist das Durchhalten sehr wichtig, um eindeutige Ergebnisse zu erzielen. Im Prinzip ist der Test dazu gedacht, zu sehen, wie sich das Gewicht entwickelt, wenn man low carb auf härtester Stufe fährt - an der Grenze zu no carb.

Übrigens ist dieser Test gleichzeitig ein idealer Einstieg für Anfänger, die damit Erfolg haben und die Diät anschließend weiterführen möchten. Auch Dr. Strunz empfiehlt in seinem Buch eine ähnliche Vorgehensweise als "Phase 1".

Ganz einfach ausgedrückt funktioniert die Sache so: Kohlenhydrate werden so weit wie möglich reduziert, am besten auf unter 10 Gramm täglich. Das schafft man, indem man sich hauptsächlich von Eiweißshakes (mit Wasser zubereitet) ernährt. Man kann viel Wasser trinken und die Shakes mit ein paar Leinsamen anrichten.

Eine solche Woche ist hart, liefert aber Ergebnisse, wenn low carb grundsätzlich funktioniert. Man sollte dadurch 1 Kilo mindestens, besser noch 2 oder mehr Kilo an Gewicht verlieren. Es ist wichtig, sich nur vor Beginn der 7 Tage und am Ende der Diät zu wiegen, nicht zwischendurch, denn das Gewicht kann schwanken und erreicht erst nach den 7 Tagen einen verlässlichen Wert. Wer sich zu oft wiegt, macht sich nur verrückt.

Wenn es nicht klappt



Wenn sich kein gelungener Gewichtsverlust nach einer Woche zeigt, ist das ein Anzeichen dafür, dass der Körper auf die Low-Carb-Diät nicht anspricht. Dann muss man über eine mögliche Handlungsweisen nachdenken:


  • Muskelaufbau durch Sport
  • Verbesserte Fettverbrennung durch Sport
  • Schilddrüse untersuchen und gegebenenfalls deren Werte korrigieren
  • Gewürze wie Chili oder Ingwer nutzen, um den Stoffwechsel zu aktivieren
  • "High Carb" leben - dabei viel gesundes Obst und Gemüse essen, ohne den Kalorienbedarf zu überschreiten
  • Vitamine, Mineralien und Eiweiß ergänzen


Es ist möglich, dass sich der Körper nach mehreren gescheiterten Diäten und der damit einhergehenden Herunterwirtschaftung erst einmal erholen muss und sein altes Stoffwechsel-Niveau wiedererlangen muss. Das ist der Grund, weshalb eine Low-Carb-Diät bei manchen Menschen schädlich für das Gewicht ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweise zu den Kommentaren:

-bitte nur konstruktive und nicht zynische, böswillige oder ähnliche Kommentare. Ich bin auch nur ein Mensch.
-auch gut gemeinte Kommentare werden eventuell nicht veröffentlicht, wenn eine kommerzielle Absicht erkannt wird (Backlinks, gepostete Adressen).
-die Freischaltung kann eine Weile dauern.

Plugin für ähnliche Posts bei WordPress, Blogger...