Was Ist Skyr Joghurt Und Was Bringt Er?

Skyr Joghurt ist ein isländisches Milchprodukt, welches erst seit Juni 2015 in Deutschland vertrieben wird und seitdem voll im Trend liegt. Doch ist dieser Hype gerechtfertigt? Ich habe Skyr genauer unter die Lupe genommen und sogar mit normalem Joghurt und Magerquark verglichen. Im nachfolgenden Erfahrungsbericht findet ihr alle Infos über Nährwerte, Inhaltsstoffe, Kalorien, Geschmack und natürlich die Frage, ob der Joghurt gesund und zum Abnehmen geeignet ist.


Was ist Skyr überhaupt?


Was ist Skyr Joghurt
Was ist Skyr Joghurt

Die Frage habe ich mir am Anfang auch gestellt. Skyr befindet sich irgendwo im Bereich von Joghurt und Quark. Die Geschichte reicht bis in die Zeit der Wikinger ins 9. Jahrhundert zurück. Doch wie wird dieses Milchprodukt überhaupt produziert?

Herstellung im Original


Der traditionelle isländische Joghurt wird hergestellt, indem man entrahmte Milch mit lebenden probiotischen Kulturen anreichert. Die Molke, der wässrige Teil bei der Milchverarbeitung, wird bei der Herstellung nach und nach ausgesiebt.

Dadurch wird der Joghurt, dicker, cremiger und konzentrierter. Skyr benötigt für die Herstellung 3-4 mal so viel Milch wie für normalen Joghurt.


Inhaltsstoffe und Nährwerte von Skyr



Ich habe an dieser Stelle das in Deutschland produzierte Skyr von Arla als Grundlage genommen. Obwohl auf der Packung geschrieben steht, dass "nur die besten Zutaten zu einem ganz neuen Produkterlebnis vereint" werden, gibt es keine Nennung der Inhaltsstoffe. Das liegt vermutlich daran, dass es sich schlicht und ergreifend um ein Milchprodukt handelt, ähnlich wie Käse, Magerquark und Joghurt, bei dem lediglich unterschiedliche Produktionsschritte der Milchverarbeitung zum Zug kommen. Letztendlich ist dieser Skyr als Frischkäsezubereitung, Magerstufe gekennzeichnet.

Der Blick auf die Nährwerte ist an dieser Stelle überaus wichtig, denn hier lohnt sich der direkte Vergleich zu Joghurt und Magerquark. Wer die Nährstoffe kennt, weiß schon mindestens die Hälfte über den Wert des Produkts - die andere Hälfte ist der Geschmack, über den ich noch sprechen werde. Hier die Nährwerttabelle:

Nährwerte
pro 100 Gramm
Arla Skyr
Natur
Weihenstephan
Joghurt 0,1%
Ja! Speisequark
Magerstufe
Kalorien in kcal 62 53 67
Fett 0,2 0,1 0,3
-davon gesättigte Fettsäuren 0,1 0,1 0,2
Kohlenhydrate 4,0 6,9 3,9
-davon Zucker 4,0 6,9 3,9
Eiweiß 11,0 5,5 12,2
Salz 0,14 0,20 0,10

Was fällt auf? Im Bereich der Kalorien pendelt sich der Isländer ziemlich mittig zwischen Joghurt und Magerquark ein. Dasselbe gilt für Fett. Beim Zuckergehalt und Eiweiß nimmt Skyr in etwa die Identität von Magerquark an.

Insgesamt gesehen bestehen - rein auf die Nährstofftabelle betrachtet - wenige Unterschiede zwischen Skyr und Magerquark, dafür stärker zwischen Skyr und Naturjoghurt. Damit ist Skyr nicht der exakte Hybrid zwischen Joghurt und Magerquark, wie man vielleicht gedacht hätte, sondern eher ein als Joghurt getarnter Magerquark.

Wenn man bedenkt, dass Magerquark etwas mehr Eiweiß hat und bei Kohlenhydraten und Fett nahezu identisch aufliegt, und all das zum Preis von nur 5 Kalorien mehr, dann müsste man sich die Frage stellen, ob Skyr überhaupt sinnvoll ist. Um das zu beleuchten, kann nur der Geschmackstest helfen!


Geschmack von Skyr



Es kommt alles, wirklich alles, auf den Geschmack an. Wie wir gesehen haben, sind die Nährwerte nicht verschieden genug, um zu sagen, dass Skyr eine echte Alternative zu Magerquark wäre - aber eine gute Alternative zu Joghurt sicherlich. Es kommt aber nun darauf an, wie sich der Geschmack herausstellt. Denn: Wenn Skyr genau wie Magerquark schmeckt, nehme ich lieber den!

Ich muss dazu sagen, dass ich lange Zeit kein großer Fan von Magerquark war. Zwar habe ich Magerquark früher als Eiweißquelle runtergewürgt, bevor ich zu Eiweißpulver kam, aber geschmacklich hat er mir lange Zeit nicht gelegen. Erst mit dem Aufkommen von Flavdrops konnte ich dieses Problem endlich überwinden.

Nun aber zurück zu Skyr. Die Süddeutsche schreibt hierzu, er schmecke "wie säuerlicher Magerjoghurt mal sieben, plus dezente Muffigkeit wie die von Quark". Das klingt nicht gerade erheiternd. Ich möchte dazu sagen, dass ich Skyr allerdings zuerst gegessen habe, bevor ich solche Kommentare gelesen habe, also bin ich nicht voreingenommen gewesen und habe Skyr nur deshalb gekauft, weil er als Joghurt mit besseren Nährwerten vermarktet wurde.

Als Nächstes haben meine Frau und ich alle drei Produkte einem Geschmackstest unterzogen. Hier die Ergebnisse, die natürlich subjektiv sind:

Geschmacksempfinden bei: Arla Skyr
Natur
Weihenstephan
Joghurt 0,1%
Ja! Speisequark
Magerstufe
Geschmack sehr säuerlich
mild

leicht säuerlich,
Nachgeschmack
milchig
Konsistenz weitestgehend fest,
aber auch fluffig
dickflüssig sehr fest

Bei Skyr fiel auf, dass beim Hineindrücken mit einem Löffel die Substanz etwas nachgibt, also luftiger ist. Magerquark ist da unnachgiebiger. Dennoch sind beide relativ fest, wenn sie aus dem Kühlschrank kommen, und nicht etwa flüssig wie Joghurt.

Der Geschmack ergab, dass Skyr wahnsinnig sauer ist. Dagegen wirkt Magerquark fast schon ph-neutral. Allerdings empfand meine Frau, dass der Magerquark im Nachgang unangenehm cremig ist, was vor allem Menschen betrifft, die milchige und cremige Lebensmittel nicht mögen. Beim Isländer war diesen Geschmacksempfinden nicht so sehr vorhanden.

Unser Fazit: Skyr ist weniger milchig, was vielleicht daran liegt, dass Molke in der Herstellung entzogen wurde. Dafür ist er aber sehr sauer. Man muss sich also entscheiden, was einem lieber ist. Eines jedoch muss klar sein: Skyr hat geschmacklich nichts mit Joghurt zu tun!


Bewertung



Was ist Skyr vorzuwerfen? Meine Erfahrungen zeigen, dass sowohl bei den Nährstoffen als auch beim Geschmack eher marginale Unterschiede zum Magerquark bestehen, wobei der Magerquark meiner Meinung nach sogar den Vorzug erhält.

Es stimmt zwar, dass Skyr tolle Nährwerte im Vergleich zu Joghurt hat. Jedoch hinkt dieser Vergleich einfach deshalb, weil diese beiden Produkte überhaupt nicht in dieselbe Kategorie gehören. Es ist in etwa so, als würde man weichen Büffelmozzarella mit hartem Bergkäse vergleichen. Das kann man zwar, aber es sind auch unterschiedlichen Lebensmittel für unterschiedliche Gerichte.

Inwieweit ist nun Skyr gesund und zum Abnehmen geeignet? Beides lässt sich aus meiner Sicht gleich beantworten: Das isländische Milchprodukt ist wahrscheinlich zu 90 bis 95 Prozent identisch mit Magerquark und daher fast genauso gut zum Abnehmen geeignet und als mageres Milchprodukt mit viel Eiweiß gesund. Möglicherweise trägt der der saure Geschmack dazu bei, dass man noch weniger Appetit entwickelt, also versteckt sich hier eventuell ein kleiner Vorteil. Jedoch hat Magerquark etwas mehr Eiweiß, welches satt macht. Mein Fazit: Entscheidend euch anhand des Geschmacks, was euch besser gefällt.

Da man alle von mir im Test aufgeführten Produkte im heimischen Supermarkt (in meinem Fall war es Rewe) günstig bekommen kann, lohnt sich für jeden der direkte Vergleich. Bei mir hat sich der Quark aus Island nicht durchgesetzt.

Kommentare:

  1. Hallo Michael,

    es gibt für Menschen ohne Soja Allergie jetzt eine gute Alternative. Der Natur Joghurt von Alpro Ungesüßt. Auf 100g enthält er 43kcal 2,3g Fett 0,2g Kohlenhydrate 1,0g Ballaststoffe 4,0g Eiweiß. Für alle die sich Ketogen ernähren ist 0.2 absolut Bestwert, mit dem, was man im Supermarkt an Joghurt finden kann. Addiert man etwas Erythirtol, Beeren, Aromen hinzu und fertig ist der Leckere Keto Joghurt :)

    Liebe Grüße Jeanne

    AntwortenLöschen
  2. Bei Lidl gibt es den Skyr mit Geschmack (Vanille, Himbeere, Heidelbeere) und vor allem hier überzeugen mich dann die Nährwerte. Denn ansonsten sind ja kaum Milchprodukte mit Fruchtgeschmack zu bekommen die nicht voll Zucker sind und dementsprechend viele KHs haben. Also: wenn es bei mir schnell gehen muss und ich mir keinen eigenen Beeren-Quark machen kann/will, greife ich gerne auf den fruchtigen Skyr zurück.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,

      wie viele Kohlenhydrate haben die fruchtigen Sorten denn? Das klingt interessant.

      Löschen
    2. Die Sorten Himbeere und Heidelbeere enthalten 4,6 g KH auf 100 g. Vanille hat 4,2 g. Sie schmecken nicht sehr süß. Enthalten keinen Zuckerzusatz dafür etwas Aspartam. Darüber kann man sich ja streiten.

      Löschen
  3. Hallo,

    ein wirklich tolle und informative Seite.

    Lidl Skyr Erdbeer, 4,4 g KH auf 100 g, davon 3,8 g Zucker
    Lidl Skyr Blaubeer, 4,6 g KH auf 100g, davon 4 g Zucker.

    Ich finde beide sehr lecker.

    VG Birte

    AntwortenLöschen

Hinweise zu den Kommentaren:

-bitte nur konstruktive und nicht zynische, böswillige oder ähnliche Kommentare. Ich bin auch nur ein Mensch.
-auch gut gemeinte Kommentare werden eventuell nicht veröffentlicht, wenn eine kommerzielle Absicht erkannt wird (Backlinks, gepostete Adressen).
-die Freischaltung kann eine Weile dauern.

Plugin für ähnliche Posts bei WordPress, Blogger...