Forever Young Power Eiweiß Im Test

Lange hat es gedauert, doch nun habe ich mich endlich an eines der teuersten und hochwertigsten Eiweißpulver herangewagt, das Forever Young Power Eiweiß Plus mit Carnitin und Zink. Es wird von der Strunz GmbH vertrieben, also der Firma von Dr. Ulrich Strunz, mit dessen Strunz-Diät ich meine größten Erfolge beim Abnehmen hatte und auf den ich deshalb große Stücke setze.

Dieses Pulver wird unter verschiedenen Namen vertrieben, manchmal zum Beispiel statt forever young als for you Eiweiß Power, aber all diese Namensvariationen spielen keine Rolle. Das optische Erscheinungsbild hat die typischen Farben und auch Bilder, die in den Büchern von Dr. Strunz häufig präsent sind.

Nun will ich über meine Erfahrungen mit diesem Forever Young Power Eiweiß sprechen und sehen, inwieweit sich ein Eiweißpulver zu diesem stolzen Preis lohnt.

Themenübersicht:

  • Inhaltsstoffe und Nährwerte
  • Aminosäuren
  • Geschmack
  • Einnahme, Dosierung und Zubereitung
  • Preis
  • Für wen sinnvoll?

Dann starten wir doch mal...


Inhaltsstoffe und Nährwerte


forever young power eiweiß
forever young power eiweiß

Bei der nun folgenden Nährwerttabelle habe ich absichtlich noch zusätzliche Inhaltsstoffe genannt, denn einer der Gründe für den höheren Preis ist die Tatsache, dass dieses Pulver nicht nur ein Eiweißpulver, sondern in gewisser Weise sogar ein Vitaminpräparat ist. Die Angaben beziehen sich auf die von mir getestete Geschmacksrichtung Chocolat Noir.


Nährwerte pro 100 Gramm Forever Young Power Eiweiß
Kalorien in kcal 360
Fett 3,0 g
Kohlenhydrate (davon Zucker) 5,0 g (1,3 g)
Eiweiß 73,8 g
Calcium 559 mg
Magnesium 300 mg
Zink 32 mg
Vitamin C 150 mg
Vitamin E 38,1 mg
Niacin 31,8 mg
Pantothensäure 12,0 mg
Vitamin B6 5,0 mg
Vitamin B2 2,9 mg
Vitamin B1 2,2 mg
Folsäure 457 mcg
Vitamin B12 4,9 mcg
L-Carnitin 1667 mg

Zunächst einmal sollte ich feststellen, dass Kohlenhydrate und Fett im optimalen Bereich sind. Man darf nämlich von guten Pulvern erwarten, dass maximal 5 Prozent Kohlenhydrate enthalten sind (Ausnahme: exotische oder besondere Geschmackssorten, die zusätzlich Kakao oder Früchte enthalten), außerdem sollte nicht so viel Fett drin sein. Beides ist hier gelungen.

Dass der Proteingehalt nicht, wie bei anderen Produkten, bei 80 Gramm oder höher liegt, muss folglich an den anderen enthaltenen Stoffen liegen. Und wie man sieht, sind Vitamine, Mineralstoffe und ganz besonders das Carnitin hier gut repräsentiert.

Eiweiß, Fett, Kohlenhydrate und Salz (1,3 g) ergeben zusammen gut 83 Prozent dieses Pulvers, der Rest sind Vitamine, Mineralstoffe und Carnitin. Das bedeutet im Klartext: Mehr als ein Sechstel dieses Pulvers sind wertvolle Vitalstoffe, die man ansonsten in Pillenform oder Lebensmitteln zu sich nehmen müsste, wenn man von ihnen profitieren wollte.

Bei den Zutaten wird schnell klar, dass man hier viel Wert darauf gelegt hat, ein gutes Mehrkomponenteneiweiß herzustellen, also ein Eiweißpulver aus mehreren Eiweißquellen. So sind als Eiweißarten Milcheiweiß, Sojaeiweißisolat, Molkeneiweißkonzentrat und Hühnerei-Eiweißpulver vorhanden. Außerdem werden fettreduziertes Kakaopulver (11%), Aroma, L-Carnitin (1,7%), Aspartam (der Doktor hat hierzu auf seiner Internetpräsenz klar Stellung bezogen, weshalb man hiervor keine Angst haben sollte) und neben den bereits erwähnten Vitalstoffen noch etwas Beta-Carotin verwendet.


Aminosäuren



Ohne eine gute Aminosäurebilanz und eine herausragende biologische Wertigkeit kann kein Eiweißpulver bestehen, und diesem Test muss sich auch das Strunz-Eiweißpulver forever young stellen. Da ich die Bücher des Doktors kenne, mache ich mir da aber keine Sorgen, denn der weiß, dass er auch das liefern muss, was er selbst von anderen Herstellern verlangt.

Aminosäureprofil pro 100 Gramm
L-Alanin 4,1
L-Arginin 5,7
L-Asparaginsäure 10,4
L-Cystein 1,6
L-Glutaminsäure 22,3
L-Glycin 3,0
L-Histidin 3,1
L-Isoleucin 5,4
L-Leucin 10,3
L-Lysin 8,2
L-Methionin 2,3
L-Phenylalanin 5,2
L-Prolin 8,6
L-Serin 5,9
L-Threonin 4,7
L-Tryptophan 1,8
L-Tyrosin 4,6
L-Valin 6,1

Ich bezeichne mich selbst nicht als Experte in Sachen Aminosäuren, jedoch weiß ich, dass man anhand des Tryptophan-Wertes einen guten Eindruck von einem Eiweißpulver bekommen kann, weil diese Aminosäure die seltenste überhaupt ist. Hier sehen wir einen Wert von 1,8. Das ist für ein Mehrkomponenteneiweiß wirklich erstaunlich, denn normalerweise sind solch hohe Werte eher reinen Whey-Konzentraten oder gar Isolaten (mit Werten bis 2,0) vorbehalten. Dass dieses Pulver aus verschiedenen Eiweißarten besteht und trotzdem soviel Tryptophan enthält, spricht für die qualitativ hochwertige Verarbeitung.

Wer sich bei der Aminosäurebilanz besser auskennt als ich, kann gerne für sich vergleichen, was er vom Aminosäureprofil hält.


Geschmack



Weil das Forever Young Power Eiweiß Plus nicht gerade billig ist, habe ich mir nur eine Sorte gekauft. Ich möchte aber darauf hinweisen, dass es noch andere Geschmacksrichtungen gibt. Es gibt die von mir getestete Sorte Chocolat Noir, aber je nach Verfügbarkeit auch Vanille, Erdbeer-Rhabarber, Vegan, Pur, Banane, Eiskaffee und Apfel-Zimt.

Häufig verwenden die Hersteller von Protein Shakes sehr exotische Bezeichnungen, um einen außergewöhnlichen Geschmack zu suggerieren, und ich empfinde das auch in diesem Fall so. Zumindest erscheint es mir so, als hätte man statt Chocolat Noir auch einfach Schoko sagen können. Auch die von mir bereits genannten Zutaten deuten nicht darauf hin, dass es sich hier jetzt um spezielle schwarze Schokolade handeln würde.

Mein persönliches Geschmacksempfinden sieht so aus: Das Pulver schmeckt durchaus kräftig und "dunkel", und mir hat der Geschmack dabei sehr zugesagt. Ich kenne bereits andere Pulver, die ähnlich schmecken, und möglicherweise erinnert es mich ein wenig an Optimum Nutrition, zumindest kommt es mir so vor, als sei hier eine geschmackliche Verwandschaft vorhanden. Auf jeden Fall lecker und man kann nicht meckern. Wie gesagt: Schokolade... nichts Weltbewegendes, nicht exotischer als andere Schoko-Sorten.

Natürlich spielt es für den Geschmack eine große Rolle, ob man einen Shake mit Wasser oder mit Milch zubereitet. Milch ergänzt sich bei Eiweißshakes hervorragend mit Schoko-Pulvern, was man auch hier wieder merkt. Der Shake wird so noch leckerer. Allerdings kann man sehr kaltes Wasser ebenso nehmen, am besten mit Eiswürfeln. Das bleibt jedem selbst überlassen. Ich mache gerne etwas von beidem in meinen Shaker, so habe ich einen guten Kompromiss zwischen Geschmack und Zucker, indem ich zur Hälfte Wasser und zur Hälfte Milch benutze.


Einnahme, Dosierung und Zubereitung



Die Anwendung unterscheidet sich nicht von der bei anderen Produkten. Es werden pro Zubereitung 30 Gramm Pulver empfohlen mit mindestens 200 ml Milch oder Wasser. Ich nehme gerne auch mal bis zu 50 Gramm Pulver und dafür bis zu 600 ml Flüssigkeit. Das macht länger satt und hilft mir, mein Gesamteiweiß zu erhöhen, damit ich fitter bin, ein stärkeres Immunsystem habe und meine Muskelmasse stabil halte, auch wenn ich abnehme.

Wer mehr als zwei Shakes pro Tag zu sich nimmt oder wie ich größere Mengen an Eiweißpulver konsumiert, sollte bei der Einnahme darauf achten, dass zumindest hin und wieder Ballaststoffe zusätzlich aufgenommen werden. Hierzu kann man ganz gut auf Dinkelkleie oder Konjakmehl setzen, um nur einige Beispiele zu nennen.


Preis



Das Strunz-Eiweißpulver gehört zu den teuersten überhaupt und ist aktuell das teuerste, welches ich selbst bisher gesehen habe. Je nachdem, in welcher Größe man die Dosen kauft, können Kilopreise von 55 Euro bis 75 Euro vorkommen. Man sollte hier sorgfältig vergleichen und im Zweifelsfall selber nachrechnen. Eine Zeit lang habe ich überlegt, die Pulver direkt auf der Seite von Dr. Strunz zu kaufen, jedoch scheint es bei Amazon praktischer, weil dort verschiedene Größen in Umlauf sind mit verschiedenen Preisen, und die unterschiedlichen Großhändler dort beziehen dieses Pulver offenbar zu Vorteilspreisen, die sie dann im Preiskampf noch relativ günstig weitergeben können an den Endkunden.

Wer sich ein Bild davon machen will, kann ja mal bei Amazon vorbeischauen und selbst vergleichen:


Nur eines sollte man wirklich wissen: Dieses Pulver ist nicht billig und nur insofern günstig, dass man mehrere Leistungen auf einmal bekommt.

Denn das Forever Young Power Eiweiß ist ein 3-in-1-Paket. Man bekommt erstens hochwertiges Eiweißpulver, zweitens eine gute Mischung an zusätzlichen Vitaminen und Mineralien, und drittens den höchsten zulässigen Anteil an L-Carnitin, den ein Eiweißpulver beinhalten darf. Wer sich auskennt, weiß, dass L-Carnitin auch einzeln verkauft wird und zur Steigerung der Fettverbrennung eingesetzt wird.

Auf der Internetseite von Dr. Strunz steht deshalb in Bezug auf den Preis geschrieben:

"In unserem Power Eiweiß sind 12,5g Carnitin pro Dose. Allein die Kosten für dieses Carnitin machen bis zu einem Drittel der Gesamtkosten aus".

Natürlich steckt im Preis auch zu einem gewissen Teil der Ruf und die Marke "Strunz" drin, aber davon abgesehen muss man einfach anerkennen, dass dieses Eiweißpulver im Premium-Segment angesiedelt ist. Wer so viel Geld ausgeben sollte und wer sich das lieber sparen sollte, das erkläre ich im folgenden Abschnitt. Denn die Vorteile und Nachteile sollte man vorher abwägen.


Für wen sinnvoll?



Einige Menschen werden sich das Forever Young Eiweiß von vornherein nicht leisten können, schon gar nicht auf Dauer. Doch selbst dann, wenn man das Geld etwas lockerer in der Tasche sitzen hat, muss man nicht unbedingt so viel Geld für Eiweißpulver ausgeben, wenn doch die normalen Preise sich zwischen unter 20 Euro pro Kilo im Billig-Sektor und nicht viel mehr als 30 Euro im normalen Sektor bewegen.

Für wen also lohnt sich das Forever Young Power Eiweiß Plus? Nun, da es sich um ein hochwertiges Pulver mit zusätzlichen Vitalstoffen und extra L-Carnitin handelt, auf jeden Fall für Leute, die bereit sind, für schnelle Erfolge beim Abnehmen auch mal etwas mehr Geld auszugeben. Denn wenn man den Effekt von L-Carnitin mitnehmen möchte, dann braucht man sich nicht Pillen und Eiweißpulver getrennt kaufen, sondern kauft sich gleich beides zusammen mit diesem Produkt.

Carnitin kommt zwar auch in günstigen Produkten vor, aber eher gering dosiert. Festhalten würde ich Folgendes:

Forever Young lohnt sich für Leute, die


  • es sich leisten können
  • den höchstmöglichen Effekt in Bezug auf Fettabbau haben möchten (Carnitin)
  • ihr Gesamteiweiß erhöhen wollen
  • Muskelmasse steigern wollen
  • beim Eiweißpulver auch die Nahrungsergänzung (Vitamine und co.) mit einschließen wollen


Am ehesten sollten sich die Leute angesprochen fühlen, auf die gleich mehrere dieser Punkte zutreffen. Denn ehrlich gesagt denke ich, dass man, wenn man nur abnehmen will, locker mit einem Pulver zurecht kommt, welches zwischen 20 und 30 Euro pro Kilo kostet (zum Beispiel Layenberger Low Carb). Und auch wer "nur" Muskeln aufbauen will, kann dies mit einem guten Pulver zum Preis von ca. 25 Euro pro Kilo schaffen (zum Beispiel ESN Designer Whey).

Damit endet mein Erfahrungsbericht nun. Mein Fazit also zum Forever Young Eiweißpulver: Ein sehr solides, hochwertiges Produkt, für seine Inhaltsstoffe bestimmt den Preis wert, und im Segment der Eiweißpulver in etwa das, was Ferrari und Porsche bei den Autos sind. Doch wer nur von A nach B will, kann es auch günstiger haben.

Kommentare:

  1. hallo michael. vielen dank fuer deine sehr interessanten berichte. fuer uns laien wirklich sehr hilfreich. ich wuerde mich freuen, wenn du lupinenpulver testen koenntest. kann proteinpulver gicht, rheuma, arthrose ausloesen? ich danke dir schon mal im voraus und vlg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elisabeth,

      ich habe nichts davon gehört, dass bei Eiweißpulver so etwas passieren würde.
      Danke für den Tipp, ich habe mir das Stichwort notiert und werde so ein Mehl / Pulver mal testen.

      Löschen
  2. Clemens Bergmann12. August 2015 um 19:39

    Hallo MICHAEL; Ich finde Deine Beiträge super!!!
    Kannst Du mir/uns mitteilen, ob der Sojaeiweisisolat-Anteil für Soja/Birkenpollenkreuzallergiker eine Reaktion auslösen kann?. Sojalezitin in Schokolade tut es ja z.B. nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Clemens,

      laut Bundesinstitut für Risikobewertung müssen Allergiker grundsätzlich vorsichtig sein, wenn Sojaeiweiß enthalten ist. Leider weiß ich nicht, wo genau die Verträglichkeit beginnt oder aufhört. Möglicherweise kann man so etwas mit sehr viel Vorsicht an einem billigen Eiweißpulver testen, welches Sojaprotein bzw. Isolat enthält. Ich selbst bin nicht allergisch gegen Soja, aber ich kann gut nachvollziehen, dass man da aufpassen muss, was man zu sich nimmt.

      Löschen
  3. Hi Michael! Habe hier: http://www.vitaminexpress.org/de/eiweiss
    veganes Hanfprotein gefunden, hast du von dem schon mal etwas gehört? Ist das wirklich 100% vegan??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Harry,

      ich gehe mal davon aus, da die Angaben ganz eindeutig in diese Richtung gehen. Vielleicht teste ich das irgendwann ja mal selbst. Danke für den Tipp.

      Löschen
  4. Hallo Michael
    Danke für deinen interessanten Bericht. Ich nehme das Forever Young Power Eiweiß Plus seit etwa 8 Monaten. Habe in dieser Zeit 40 Kg abgenommen. Auf Kohlehydrate verzichtet und täglich Sport gemacht. Ich habe sehr viel Muskelmasse aufgebaut und schaffe es heute locker 3 Stunden intensiv zu laufen. Ich denke schon, dass mir das Forever Young Power Eiweiß Plus dabei geholfen hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      du hast gut beschrieben, wie es funktionieren kann: Verzicht auf Kohlenhydrate, täglich Sport und das Forever Young Eiweißpulver.

      Ich fand das Pulver im Test auch gut, und wenn man weiß, dass es von Dr. Strunz ist, kann man sich ja vorstellen, dass man da auf der sicheren Seite ist und das Premiumpaket an Stoffen bekommt, die beim Abnehmen und beim Muskelaufbau helfen. Wenn man mit dem Preis einverstanden ist und volle Leistung von seinem Eiweißpulver erwartet, dann ist dieses hier sicher ein der besten Lösungen.

      Löschen
  5. Hallo Michael, danke für dein Erfahrungsbericht. Ich möchte 10kg abnehmen. Wie soll ich das Pulver am besten anwenden. Nur immer Abends und jeden Tag 30-60 Minuten Sport. Wie schnell könnte ich dann Gewicht verlieren? Besten Dank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt mehrere Möglichkeiten hierfür. Drei Shakes am Tag und ein ballaststoffreicher Salat mittags zum Beispiel. Oder alle vier Stunden einen Shake. Sport hilft sicher auch.

      Wie schnell du Gewicht verlierst, hängt von deinem Stoffwechsel und auch vom Übergewicht ab. Die erste Woche ist meistens die erfolgreichste, danach sollte man in etwa 1 Kilo pro Woche anvisieren. Die Körperfettwaage gibt dir jede Woche Feedback, wie es läuft, und du kannst die Diät entsprechend anpassen.

      Löschen

Hinweise zu den Kommentaren:

-bitte nur konstruktive und nicht zynische, böswillige oder ähnliche Kommentare. Ich bin auch nur ein Mensch.
-auch gut gemeinte Kommentare werden eventuell nicht veröffentlicht, wenn eine kommerzielle Absicht erkannt wird (Backlinks, gepostete Adressen).
-die Freischaltung kann eine Weile dauern.

Plugin für ähnliche Posts bei WordPress, Blogger...