Low Carb Wraps Und Teigtaschen

Ich bin ja ein großer Fan von Teigtaschen. Leider habe ich mich davon verabschiedet, als ich anfing, mich low carb zu ernähren. Im Teig waren leider zu viele Kohlenhydrate. Doch jetzt kann man im Internet Low Carb Wraps kaufen und diese auf leckere Art selber machen!

Mein persönliches Rezept zeige ich heute, genauso wie die einfache Zubereitung dieser Teigtaschen mit Gemüse, Fleisch und so weiter. Und natürlich möchte ich auf die Inhaltsstoffe und die Nährwerte eingehen. Weiter unten gibt es dann noch ein paar Tipps und Tricks zur Zubereitung.


Was man braucht


Low Carb Wraps
Diese Low Carb Wraps kann man bei Amazon kaufen

Obwohl es prinzipiell möglich ist, die Teigtaschen selber herzustellen, lohnt es sich meiner Meinung nach, diese einfach zu kaufen, weil man sich dann nicht abmühen muss, die dafür notwendigen speziellen Zutaten zu kaufen.

Es gibt bei Amazon zwei Sorten von Low Carb Tortillas zu bestellen. Die einen sind ziemlich günstig, beinhalten 8 Teigtaschen (pro Wrap 3 Gramm Kohlenhydrate), wiegen aber jeweils sehr wenig, wodurch man sie nicht zu sehr füllen sollte.

Die andere Sorte ist etwas teurer, enthält 6 Stück (5 Gramm Kohlenhydrate pro Tortilla), diese wiegen aber mehr und haben daher mehr Fassungsvermögen und saugen auch Flüssigkeit besser auf.

Man kann sich entweder zwischen den beiden Sorten entscheiden oder ein Bisschen von beiden kaufen: Low Carb Wraps bei Amazon. Auf jeden Fall in der Zubereitung preiswerter, als sich dieselbe Menge Döner zu kaufen. Und gesünder auch.

Man benötigt nur eine handvoll eigener Zutaten, die man in jedem Supermarkt bekommen kann. Es gibt hier keine Regeln zu beachten, außer natürlich, dass man sich insgesamt low carb ernähren will.

Üblich ist es, eine Soße zu nehmen, zum Beispiel Joghurt-Sauce, Knoblauchsoße, Zaziki, Chilisauce und ähnliche Sorten.  Hier sollte jeder selbst entscheiden, was er mag. Einfach mal experimentieren und Erfahrungen sammeln.

Als weitere Zutaten kommen dann noch verschiedene Gemüse und Fleisch in Frage. Beim Fleisch kann man dann noch überlegen, ob man es selber zubereiten will, oder ob man auf Wurst oder Scheiben zurückgreift.


Anleitung: Rezept für einen Wrap


Falten der Teigtasche
Vor dem Einrollen seitlich falten

Ich erkläre hier, wie man Low Carb Wraps selber machen kann. Es handelt sich hier um meine eigene Methode.Natürlich gibt es noch etliche weitere Rezepte.

Zutaten


  • 1 Packung Low Carb Tortillas
  • 1 Zaziki-Packung (ich kaufe zum Beispiel Apostels Zaziki von Rewe)
  • 1 Packung Wurst oder Wurstscheiben
  • 1 Packung Feldsalat
  • 1 Packung Cocktailtomaten
  • 1 Zwiebel

Der Feldsalat wird unter einem Sieb gewaschen. Auch die Cocktailtomaten kann man kurz abwaschen. Nun wird ein Tortilla auf einem Teller platziert (passt genau drauf). Diesen kann man nun für eine halbe Minute in der Mikrowelle erhitzen (auch ohne diesen Schritt schmeckt mir der Low Carb Wrap immer köstlich).

Die erhitzte Teigtasche wird nun mit Zutaten sparsam belegt. Diese sollten abgetropft und weitestgehend trocken sein. Wurst und Salat eventuell in kleine Stücke zerrupfen. Oben drauf dann ein bis zwei Teelöffel Zaziki, mit der Unterseite des Löffels etwas verteilen.

Nun der wichtigste Teil in diesem Rezept: Der kreisrunde Low Carb Wrap wird seitlich einmal gefaltet, dann von unten nach oben Stück für Stück ebenfalls gefaltet oder gerollt (je nach Gefühl). Nun kurz überprüfen, ob man an den Seiten den Teig noch einstülpen kann oder muss.

Low Carb Teigtaschen
Die Teigtasche beim Einrollen

Es kann passieren, dass der Teig tropft, weil er undicht ist oder zu viel Flüssigkeit enthalten ist. Macht aber nichts. Übung macht den Meister!


Inhaltsstoffe und Nährwerttabelle



Low-Carb-Teigtaschen werden mit folgenden Zutaten hergestellt: Wasser, Weizengluten, Weizenfaser, Vollkorn, Weizenstärke, pflanzliches Fett, Emulgatoren, Apfel- und Zitronensäure, Salz, Konservierungsmittel, Stabilisatoren, inaktive Hefe.

Die Nährwerttabelle pro Wrap sieht folgendermaßen aus:

Sorte Tortilla 320er Tortilla 390er
Kalorien in kcal 77 125
Kohlenhydrate (g) 3 5
Eiweiß (g) 7 11
Fett (g) 3 4
Ballaststoffe (g) 9 15

Daran sieht man, wie wenig Kalorien und vor allem Kohlenhydrate solche Low Carb Wraps nur beinhalten. Nun noch ein paar Tipps und Tricks, wie man mit den Teigtaschen zu einem echten Geschmackserlebnis kommt.


Weitere Tipps und Tricks



  • Man sollte vielfältige Zutaten kaufen und ausprobieren. Gewürze, Gemüse, Fleisch, Soßen, Früchte, es gibt keine Grenzen für Rezepte!
  • Die Low Carb Wraps dürfen nicht zu sehr belegt werden. Lieber etwas zu wenig als etwas zu viel
  • Das Einrollen bzw. Falten der Wraps fällt leichter, wenn am oberen Rand des Tortillas noch etwas Platz gelassen wird. Die Zutaten werden beim Einrollen nämlich teilweise nach oben gedrückt.
  • Salate und andere Lebensmittel, die gewaschen werden, sollten genügend Zeit zum Abtropfen bekommen, da der Low Carb Wrap sonst matschig wird oder tropft.
  • Allergiker sollten achtsam sein: Die Teigtasche enthält beispielsweise Gluten. Wer in seinem Leben aber noch nie irgendwelche Allergien festgestellt hat, der wird keine Nebenwirkungen spüren.
  • Man kann die fertigen Teigtaschen in Frischhaltefolie einpacken und mit auf die Arbeit oder in die Schule nehmen. Sehr handlich und lecker für zwischendurch!
  • Der Geschmack des Low Carb Tortilla hängt vor allem von der Füllung ab! Es gibt sicherlich Leute, die sich darüber beschweren, dass solche Teigtaschen nicht so gut schmecken wie Wraps aus 50% Kohlenhydraten, aber man kann auch sehr gute Erfolge erzielen, wenn man leckere Zutaten benutzt, und darauf kommt es an!

An dieser Stelle dann nochmals der Hinweis, dass es zwei Arten von Teigtaschen zu kaufen gibt. Seit ich weiß, dass Low Carb Wraps erlaubt sind während einer Diät, freue ich mich immer wieder darauf, sie in 5 Minuten selber zu machen. Ganz schnell und einfach!


Absolut lecker und sogar beim Abnehmen sinnvoll! Guten Appetit!

1 Kommentar:

Hinweise zu den Kommentaren:

-bitte nur konstruktive und nicht zynische, böswillige oder ähnliche Kommentare. Ich bin auch nur ein Mensch.
-auch gut gemeinte Kommentare werden eventuell nicht veröffentlicht, wenn eine kommerzielle Absicht erkannt wird (Backlinks, gepostete Adressen).
-die Freischaltung kann eine Weile dauern.

Plugin für ähnliche Posts bei WordPress, Blogger...