Ist Eiweißpulver Notwendig Oder Geldverschwendung?

Ich bin von einem Leser dieses Blogs dazu inspiriert worden, über Sinn und Zweck von Eiweißpulver zu sprechen. Der Besucher war zunächst sehr angetan von meinem Blog, war dann aber in Bezug auf meinen Almased-Artikel etwas skeptisch, da er Pulver aus Eiweiß für Geldmache der Industrie hielt.

Ich halte es für wichtig, das an dieser Stelle einmal anzusprechen, denn in der Tat muss man natürlich aufpassen, dass man sich nicht zu sehr von Versprechen aus der Werbung blenden lässt.

Was Almased angeht, kann ich sagen, dass ich das Produkt von sehr vielen Seiten beleuchtet habe. Es ist bis heute der umfassendste Artikel, den ich bisher geschrieben habe, und da steckt einiges an Pro und Contra drin. Natürlich ist der Artikel auch im Zuge eines Selbstexperiments entstanden, ich habe das Pulver also selbst ausprobiert. Deswegen denke ich, dass dies allein für Leser schon sinnvoll sein kann, wenn jemand quasi "vorkostet" und bereits seine Meinung abgeben kann, denn viele Leute suchen ja im Internet auch nach Meinungen zu Produkten. Nun aber zur eigentlichen Frage...


Ist Eiweißpulver pure Geldmache?


Image courtesy of ddpavumba / freedigitalphotos.net



Es gibt verschiedene Arten von Menschen, was das Abnehmen angeht. Über meinen Bruder habe ich ja schon berichtet. Ich glaube, er hat in seinem Schrank immer noch die gleiche Dose Eiweißpulver, die ich ihm vor Jahren einmal geschenkt hatte. Er kann Proteinpulver nicht so richtig ausstehen, mag den Geschmack nicht, und hat ohne das Pulver über 60 Kilo verloren. Er ist also der Beweis, dass man langfristig abnehmen kann, ohne Geld für Pulver auszugeben.

Ich bin da anders. Meine Haltung sieht so aus: Wenn ich abnehmen will, versuche ich, möglichst mehrmals am Tag eine normale Mahlzeit durch einen Eiweißshake zu ersetzen. Das hat mehrere Gründe. Vor allem möchte ich einfach nicht den Geschmack einer deftigen Mahlzeit im Mund haben (Fleisch, Fisch, Soße), denn danach habe ich sehr viel Verlangen nach Süßigkeiten und verliere diesen Kampf auch oft. Wenn ich ein Eiweißpulver mit Schoko-Geschmack benutze, dann habe ich nach dem Trinken des Shakes kein Verlangen nach irgendwelchem Essen.

Man sieht also schon zwischen meinem Bruder und mir, dass es verschiedene Präferenzen gibt.

Eine Sache möchte ich dann auch noch sagen: Natürlich ist Eiweißpulver Geldmache. Aber nicht mehr oder weniger als Fleischproduktion oder Fischfang. Alle wollen Geld machen. Ich denke, dass man mittlerweile auf dem Markt für Eiweißpulver viele seriöse Anbieter findet. Und wo wir gerade vom Geld sprechen: Ich kaufe Dosen für knapp 18 Euro pro Packung. Das reicht bei mir für eine Woche locker. Würde ich dieses hochwertige Eiweiß mit Fleisch und Fisch aufwiegen wollen (auch von der Wertigkeit her), käme ich nicht so günstig weg.


Pro und Contra von Eiweißpulver



Hier einige Argumente für und gegen den Kauf von Eiweißpulver:


Pro



  • Hochwertiges Eiweiß (Biologische Wertigkeit bis zu 140) mit allen Aminosäuren
  • Teilweise relativ kostengünstig im Vergleich zu anderen (tierischen oder exotischen pflanzlichen) Eiweißquellen
  • Dämpft Appetit und ermöglicht bessere Kontrolle über das Essen
  • Schnell zuzubereiten
  • Praktisch zum Mitnehmen und gut portionierbar



Contra



  • Gefahr der Geldmache bzw. Ausnutzung durch große Werbeversprechen
  • Ersetzt auf lange Sicht keine vollwertigen, natürlichen Mahlzeiten (insbesondere Gemüse)
  • Geschmack ist nicht jedermanns Sache
  • Teilweise große qualitative Unterschiede (Wertigkeit, Anteil an Kohlenhydraten)
  • Schadstoffe können enthalten sein


Man könnte die Liste auf beiden Seiten fortsetzen. Es geht mir hier nicht darum, einen Sieger zu küren, oder "die Wahrheit" auf einem Silbertablett präsentieren zu wollen. Hier geht es um zwei grundverschiedene Ansätze, die beide ihre Berechtigung haben.


Fazit



Die Frage, die man sich am Ende stellen muss, ist: Welcher Gruppe möchte ich angehören? Da gibt es eigentlich kein richtig oder falsch. Manche Leute brauchen überhaupt kein Eiweißpulver, anderen hilft es jedoch sehr.

Auch die Geschwindigkeit, mit der man abnehmen will, spielt sicher eine gewisse Rolle. Mein Bruder hat auf langfristige, vernünftige Gewichtsabnahme gesetzt. Es gibt sicher auch Leute, die wollen schnell abnehmen und den Heißhunger komplett abschalten. Da kann Eiweißpulver eine Lösung sein, ist nicht zwingend notwendig, aber durchaus eine Möglichkeit.

Ich will es kurz machen: Es gibt Ramschprodukte auf dem Markt, die sind echte Geldverschwendung, aber es gibt auch qualitativ hochwertige und sinnvolle Pulver, die ja nicht nur zum Abnehmen, sondern auch zum Muskelaufbau genutzt werden. Wenn man das Beste der Natur mit den Besten der Eiweißshakes vergleicht, ergibt das für mich ein Unentschieden. Deswegen sollte man sich seine eigene Meinung bilden. Pauschal das eine oder das andere zu verdammen, halte ich für falsch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweise zu den Kommentaren:

-bitte nur konstruktive und nicht zynische, böswillige oder ähnliche Kommentare. Ich bin auch nur ein Mensch.
-auch gut gemeinte Kommentare werden eventuell nicht veröffentlicht, wenn eine kommerzielle Absicht erkannt wird (Backlinks, gepostete Adressen).
-die Freischaltung kann eine Weile dauern.

Plugin für ähnliche Posts bei WordPress, Blogger...