Low-Carb-Rezept: Tomaten-Mozzarella

Eines meiner Lieblingsrezepte ist Tomaten-Mozzarella. Die Originalversion, die ich vor Jahren aus dem Internet fischte, habe ich abgewandelt, um eine Low-Carb-Mahlzeit hinzubekommen. Dafür musste ich den Zucker durch Salz ersetzen. Was heraus gekommen ist, kann sich sehen lassen.

Als besonderen Leckerbissen habe ich die Zubereitung auf Video mit Zeitraffer und Erklärungen festgehalten. Weitere Informationen zu Kohlenhydraten, Fett und Kalorien sind weiter unten zu finden. Natürlich kann die Zubereitung auch unten im Text noch genau nachgelesen werden.

Zubereitung


Die Tomaten werden in Scheiben geschnitten und auf ein mit Alufolie bedecktes Backblech gelegt. Nun werden Salz, eine italienische Kräutermischung, Olivenöl, Balsamico-Essig und schwarzer Pfeffer über den Tomaten verstreut bzw. vergossen.

Anschließend landet das Blech mit den Tomaten im Ofen.

Tipp: Der Ofen muss übrigens nicht vorgeheizt werden. Wir sparen also Energie, Geld und tun der Umwelt etwas Gutes.

Während der Garzeit entzieht das Salz den Tomaten langsam Flüssigkeit. Nach circa einer Stunde kann man den Ofen ausschalten und die Wärme vielleicht noch etwas nachwirken lassen. Dann kommen die Tomaten wieder zurück auf die Arbeitsfläche.

Den Mozzarella schneidet man ebenfalls in Stücke. Tomaten und Käse werden nun optisch ansprechend auf einem Teller verteilt. Zuletzt werden noch weitere Kräuter (wenn man das möchte - am besten frische!) auf dem Teller verteilt. Frisches Basilikum ist meiner Ansicht nach Pflicht, denn der Geschmack ist unersetzlich.

Wer dann will, kann auch kurz vor dem Servieren nochmals mit Balsamico oder Olivenöl nachhelfen.

Tipp: Falls es zu sehr starker Flüssigkeitsbildung auf dem Teller kommen sollte, kann man ein Küchentuch nehmen und die Flüssigkeit bei gekipptem Teller langsam aufsaugen lassen.

Am Ende steht ein echt köstliches Mahl, mit dem man sich für sein Abnehmen belohnen kann. Dabei ist die Menge an Kohlenhydraten im Vergleich zu Nudeln oder Reis immer noch sehr, sehr niedrig.


Zutaten und Nährwerte



Obwohl es natürlich schwer ist, einige gefühlte Esslöffel Olivenöl energetisch zu wiegen, habe ich es versucht, und mich dabei auch im Internet schlau gemacht. Nach meiner Einschätzung setzt sich das Gericht wie folgt zusammen


Tomaten


Man benutzt circa 800 Gramm Tomaten. Das reicht dann aber ziemlich gut für zwei Personen, vielleicht sogar für drei. Hier die Nährwerte insgesamt und auf zwei Personen aufgeteilt:

Kalorien: 160 Kcal / 80 Kcal pro Person
Kohlenhydrate: 32 Gramm / 16 Gramm pro Person
Fett: 2,4 Gramm / 1,2 Gramm pro Person
Eiweiß: 8 Gramm / 4 Gramm pro Person


Mozzarella


Es werden zwei Packungen mit einem Abtropfgewicht von 125 Gramm pro Packung verwendet. Ich habe dabei eine Diätvariante des Mozzarella genutzt, die etwas weniger Fett und Kohlenhydrate, und dafür mehr Eiweiß hat. Hier die Werte in der Addition.

Kalorien: 334 Kcal / 167 Kcal pro Person
Kohlenhydrate: 3,2 Gramm / 1,6 Gramm pro Person
Fett: 18 Gramm / 9 Gramm pro Person
Eiweiß: 40 Gramm / 20 Gramm pro Person


Olivenöl


Das Olivenöl kann nach Belieben dosiert werden. Ich muss sicher nicht darauf hinweisen, dass diese Kalorien zu den gesündesten gehören, die man sich vorstellen kann, also hier bitte nicht alles zu eng sehen.

5 Esslöffel:
Kalorien 165 Kcal / 82,5 Kcal pro Person
Fett: 70 Gramm / 35 Gramm pro Person

Balsamico-Essig, Gewürze und Kräuter werden ebenfalls benutzt. Die habe ich energetisch außen vor gelassen, man möge es mir nachsehen.

Hier noch ein kleiner Geheimtipp: Im Original-Rezept wird eigentlich Zucker verwendet, um im Ofen den Tomaten die Flüssigkeit zu entziehen und das Gericht süßer zu machen. Inzwischen weiß ich, dass man den Zucker nicht einfach weglassen muss, sondern ihn ersetzen kann. Es gibt hierfür einen natürlichen Stoff, der null Kalorien hat und als perfekter Ersatz gilt: Erythrit. Also einfach mal ausprobieren und über die Tomaten streuen.


Gesamtwerte


Kalorien: 659 Kcal / 329,5 Kcal pro Person
Kohlenhydrate: 35,2 Gramm / 17,6 pro Person
Eiweiß: 48 Gramm / 24 Gramm pro Person
Fett: 96 Gramm / 48 Gramm pro Person

Wenn man bedenkt, dass jede Person mehr als ein halbes Kilo Essen zur Verfügung hat, denke ich, man kann mit den Werten leben. Wie gesagt, in manchen Familien reicht das auch für drei Leute. Als Low-Carb-Rezept halte ich diese Mahlzeit für sehr geeignet und noch dazu außerordentlich lecker. Wenn man eine Low-Carb-Diät macht, sollte man auch hin und wieder für Highlights sorgen, auf die man sich freuen kann. Das hier ist eines davon.



Ich wünsche einen Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweise zu den Kommentaren:

-bitte nur konstruktive und nicht zynische, böswillige oder ähnliche Kommentare. Ich bin auch nur ein Mensch.
-auch gut gemeinte Kommentare werden eventuell nicht veröffentlicht, wenn eine kommerzielle Absicht erkannt wird (Backlinks, gepostete Adressen).
-die Freischaltung kann eine Weile dauern.

Plugin für ähnliche Posts bei WordPress, Blogger...