Fettverbrennungstee - 15 Teesorten Zum Abnehmen

Auch Tee kann bei der Fettverbrennung helfen. Ein Fettverbrennungstee hat folgende Inhaltsstoffe:


  • Gewürze mit fettreduzierenden Eigenschaften
  • Kräuter mit entgiftenden und verdauungsfördernden Wirkstoffen
  • Spurenelemente wie Chrom, die Insulinresistenz abbauen und wichtige Körperfunktionen unterstützen
  • Zucker und Süßstoffe sind nicht vorhanden, da sie entweder die Fettverbrennung ausschalten oder Heißhunger verursachen!


Was aber sind die besten Teesorten zum Abnehmen? Hier eine Liste, die zeigt, wie vielseitig man einen Abnehmtee trinken kann. Wichtig vorab: Fettverbrennung durch Tee funktioniert nur, wenn man die Fettverbrennung auch ermöglicht. Damit Fett verbrannt wird, müssen die Kohlenhydrate aus dem Weg geräumt werden. Dabei hilft eine sogenannte Low-Carb-Diät.



Image courtesy of Sura Nualpradid / FreeDigitalPhotos.net

1. Chili-Brutalo-Tee


Dieser Tee ist nichts für schwache Nerven, aber dafür wird die Verdauung in Gang gebracht. Man kocht einen Topf mit Wasser, und darin wird unter anderem eine Chilischote (entkernt) eingebracht.

Je länger man kocht, desto mehr verliert der Tee seine Schärfe. Idealerweise sollte man natürlich das Gefühl haben, dass man den Tee noch herunterkriegt. Mit der Dosierung muss man vorsichtig sein und experimentieren. Und immer aufpassen, dass nichts in die Augen kommt!


2. Abnehmen mit grünem Tee


Grüner Tee ist sehr einfach zu brühen und sehr gesund. Er hat Antioxidanzien, die vor sogenannten freien Radikalen schützen, das sind Schädlinge im Körper, die Zellen zerstören.

Im Supermarkt gibt es viele Sorten. Am besten geeignet sind chinesische oder japanische Tees. Beim Abnehmen helfen diese Teesorten ebenfalls.


3. Ingwertee


Dieser Fettverbrennungstee basiert auf Ingwer, einem Gewürz, welches im asiatischen und indischen Raum sehr beliebt ist. Der Tee ist sehr erfrischend, außerdem hat Ingwer antiseptische, antioxidante Eigenschaften und hilft bei der Bildung von Verdauungssäften.


4. Abnehmtee mit Kurkuma


Kurkuma ist auch unter dem Begriff "Gelbwurz" bekannt. Das Gewürz färbt Essen und Flüssigkeiten stark gelb und ist sehr anregend für die Verdauung. Allerdings wird dadurch auch ein etwas bitterer Geschmack hinzugefügt. Deswegen sollte man sehr vorsichtig dosieren.

Kurkuma kann mit einem kleinen Teelöffel zu einem Tee ergänzt werden, der z.B. aus dem Beutel kommt. Geschmacklich sollte dieser Tee dann aber zum Gelbwurz passen, also orientalisch und gewürzbasiert sein.


5. Abnehmtee mit Zimt


Appetithemmend und stabilisierend für den Blutzucker wirkt Zimt. Wer Lebkuchen kennt, der kennt auch Zimt, und dadurch kann man sich schon ganz gut vorstellen, wie das Gewürz geschmacklich wirkt. Hier kann man frei experimentieren, sollte aber auf die Zusammenstellung des Tees achten. Entweder, man mischt sich seinen Tee selbst (im eigenen Teebeutel), oder man löst Zimt in einem aufgebrühten Tee auf.

Zimt ist selbstverständlich auch prima für die Weihnachtszeit geeignet.


6. Anistee


Anis ist ebenfalls ein orientalisches Gewürz, was beim Abnehmen hilft. Eventuell kann man es auch in Kombination mit Zimt probieren.


7. Wacholdertee


Die Wacholderbeere ist vielen Leuten vielleicht als Gewürz bei Wildgerichten ein Begriff. Gleichzeitig heizt die Wacholderbeere die Darm- und Nierentätigkeit an. Das hilft der Fettverbrennung natürlich ungemein.


8. Lorbeertee


Ein weiterer Fettverbrennungstee, der leicht herzustellen ist. Einfach Wasser zum Kochen bringen und ein paar Lorbeerblätter dazu. Die Blätter geben ein sehr angenehmes Aroma ab. Übrigens kann man sie auch in Speisen mitkochen, es lohnt sich wirklich!


9. Fencheltee


Nicht nur gut bei Erkältungen. Fenchel hilft gegen Blähungen, hat ätherische Öle und Vitamine. Die verschiedenen Inhaltsstoffe der Pflanze wirken sich gut auf die Fettverbrennung aus.


10. Schwarzer Tee


Die Besonderheit bei schwarzem Tee ist, dass dieser Chrom enthält. Und Chrom, das bereits genannte Spurenelement, wirkt sich gut auf Insulinresistenz aus. Das bedeutet, dass jemand, der Gefahr läuft, Diabetes zu entwickeln, diese Entwicklung unter Umständen wieder rückgängig machen kann. Insulin muss dann nicht mehr in so hohen Dosierungen ausgeschüttet werden, um den Blutzuckerspiegel zu senken.


11. Mit Brennnesseltee abnehmen


Dieser Wundertee hat einen Ruf als echter Fettverbrenner. Die Verdauung wird durch die Pflanzenstoffe verstärkt, Brennnesseln wirken leicht harntreibend und abführend.


12. Löwenzahntee


Auch dieser Tee hilft bei der Fettverbrennung, vorausgesetzt natürlich, man achtet auf seine Ernährung. Die Blätter lassen sich in der freien Natur problemlos sammeln. Man sollte aber darauf achten, dies nicht an jeder Straßenecke zu tun, weil man sonst wegen Schadstoffen und Hunden Ärger kriegt.


13. Oolong-Tee


Dieser chinesische Tee ist ein Trendsetter beim Abnehmen. Er ist irgendwo zwischen grünem und schwarzem Tee angesiedelt und hat Eigenschaften von beiden Teesorten.


14. Vanille-Tee


Vanille hat die besondere Eigenschaft, Appetit zu verringern. Damit ist die Bahn frei für die körpereigene Verarbeitung von Fett.


15. Pfefferminztee


Der Name sagt es eigentlich schon: Pfefferminztee, das ist wie Pfeffer und Minze. Also anregend, den Stoffwechsel ankurbelnd, frisch. Sicherlich eine gute Beschreibung für einen Fettverbrennungstee.


Weitere Möglichkeiten, den Stoffwechsel zu befeuern



Natürlich kann man noch mehr machen. Abnehmtee alleine reicht auch nicht, denn Tee ist nur ein Teil des Gesamtpaketes.

Wer abnehmen will, nimmt in erster Linie dadurch ab, dass er Fettverbrennung zulässt. Das geschieht dadurch, dass man nicht so häufig isst, und wenn man etwas isst, dann nur gesunde Dinge wie Eiweiß, Gemüse und gesunde Fette.

Hier sind noch 7 weitere Tipps, den Stoffwechsel anzuregen. Und auch alles andere auf dieser Internetseite soll dem Abnehmen dienen. Viel Spaß dabei!

Kommentare:

  1. Die Wirkung von Brennesseltee finde ich persönlich sehr gut merkbar. Wenn ich merke, dass ich mehr Wasser als sonst im Gewebe habe trinke ich mehrere Tassen davon (schon so 4-6 große Tassen). Und bin dann auch den ganzen Tag dabei auf Toilette zu rennen. Hat also auf jedenfall seinen Effekt. Wenns mal um jedes bisschen geht, z.B. das Kleid als Gast auf der Hochzeit, kann man damit schnell mal hier und da ein wenig wegmachen. Aber am besten min. 2 Tage vorher damit beginnen. -Meine Erfahrung zumindest-

    AntwortenLöschen
  2. Toller Post :) Ich mag die meisten Teesorten, über die du schreibst. Neulich habe ich einen leckeren Tee entdeckt, der viele dieser Zutaten zu einer Mischung vereint :) www.GymTea.com

    AntwortenLöschen
  3. finde ich leider nicht habe ausprobiert ohne Sport geht gar nix

    AntwortenLöschen

Hinweise zu den Kommentaren:

-bitte nur konstruktive und nicht zynische, böswillige oder ähnliche Kommentare. Ich bin auch nur ein Mensch.
-auch gut gemeinte Kommentare werden eventuell nicht veröffentlicht, wenn eine kommerzielle Absicht erkannt wird (Backlinks, gepostete Adressen).
-die Freischaltung kann eine Weile dauern.

Plugin für ähnliche Posts bei WordPress, Blogger...